Streit eskaliert

Versuchter Totschlag in Münchner Arbeiterunterkunft ‒ 24-Jähriger sticht mit Küchenmesser auf Mitbewohner ein

Mehrere Küchenmesser in einem Messerblock.
+
Ein 24-Jähriger stach im Streit mit einem Küchenmesser auf seinem Mitbewohner in einer Münchner Arbeiterunterkunft ein. (Symbolbild)

Ein Streit unter Betrunkenen in einer Arbeiterunterkunft in München eskalierte. Ein 24-jähriger Bewohner stach mit einem Messer auf seinen Kontrahenten ein.

In einer Arbeiterunterkunft in Pasing wurde am Sonntag ein 37-jähriger Bewohner mit einem Küchenmesser verletzt. Wie die Polizei München mitteilt, kam es aus bisher unbekannter Ursache zwischen ihm und einem 24-Jährigen Bewohner zu einem Streit, beiden waren zu dem Zeitpunkt betrunken.

Im Verlauf der Auseinandersetzung stach der Jüngere mit dem Messer auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn an der rechten Körperseite.

Als weitere Mitbewohner die Polizei und den Rettungsdienst alarmierten, flüchtete der Angreifer vom Tatort.

Über zehn Streifen der Münchner Polizei rückten daraufhin zur Fahndung nach dem Tatverdächtigen aus. Neuhauser Beamte konnten den Flüchtigen festnehmen, als dieser ca. eineinhalb Stunden nach der Tat zum Arbeiterwohnheim zurückkehrte. Auch die mutmaßliche Tatwaffe wurde vor Ort gefunden.

Streit eskaliert in Arbeiterunterkunft in München - Bewohner sticht mit Küchenmesser zu

Der verletzte 37-Jährige wurde in ein Münchner Krankenhaus gebracht und befindet sich in stationärer Behandlung. Er ist außer Lebensgefahr.

Die Ermittlungen vor Ort wurden vom Kriminaldauerdienst geführt und im weiteren Verlauf durch die Mordkommission München übernommen.

Am Montag wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft von der zuständigen Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts München Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Ältestenrat des Stadtrats unterstützt Umbenennung der Hilblestraße – CSU und SPD für Kostenentschädigung
München West
Ältestenrat des Stadtrats unterstützt Umbenennung der Hilblestraße – CSU und SPD für Kostenentschädigung
Ältestenrat des Stadtrats unterstützt Umbenennung der Hilblestraße – CSU und SPD für Kostenentschädigung
Neuhausen: Wieder Ärger um neues Kulturzentrum Trafo - diesmal zögert Corona die Eröffnung hinaus
München West
Neuhausen: Wieder Ärger um neues Kulturzentrum Trafo - diesmal zögert Corona die Eröffnung hinaus
Neuhausen: Wieder Ärger um neues Kulturzentrum Trafo - diesmal zögert Corona die Eröffnung hinaus
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
München West
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
Eröffnung im Juni: So wird der neue Pasinger Nachbarschaftstreff
München West
Eröffnung im Juni: So wird der neue Pasinger Nachbarschaftstreff
Eröffnung im Juni: So wird der neue Pasinger Nachbarschaftstreff

Kommentare