1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

Erste Hilfe und Wiederbelebung ‒ Kollegen bewahren 57-Jährigen in München vor Tod durch Kreislaufstillstand

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Erst Druck - dann Strom: Notfall-Hilfe per Defibrillator
In München haben Kollegen einem Mann vor dem Tod durch Kreislaufstillstand bewahrt. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

In München haben Kollegen einen 57-jährigen Mann mit Wiederbelebung mit einem Defibrillator und schneller Erster Hilfe vor dem Tod durch Kreislaufstillstand bewahrt.

In München haben Kollegen einem 57-Jährigen mit schneller Erster Hilfe vor dem Tod durch einen Kreislaufstillstand bewahrt. Der Mann kollabierte am Donnerstag in einem Büro in Pasing.

Kollegen bewahren Mann (57) in München vor Tod durch Kreislaufstillstand

Ein Mitarbeiter meldete mittags den Vorfall über den Notruf 112. Da der 57-Jährige nicht ansprechbar war, rückte ein Notarzt, ein Rettungswagen, auch ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) zur Haberlandstraße aus.

Vor Ort lotste ein Einweise die Einsatzkräfte sofort zu dem Patienten, der mittlerweile wieder ansprechbar, aber weiter verwirrt war.

Seine Kollegen erklärten, dass sie den Bewusstlosen versorgt hatten. Sie hatten Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt und dabei auch einen hauseigenen AED (automatisch externer Defibrillator) eingesetzt.

Erste Hilfe und Wiederbelebung retten Leben

Der Betrieb führte in diesem Fall regelmäßige Auffrischungskurse für Erste Hilfe durch - dieser Umstand habe alles in allem dem 57-Jährigen das Leben gerettet.

Daher mussten der Notarzt und die Rettungsdienstbesatzung den Patienten lediglich stabilisieren und zur weiteren Diagnose und Behandlung in ein Münchner Krankenhaus transportieren.

Zeit spielt bei Kreislaufstillstand entscheidende Rolle

Bei einem Kreislaufstillstand ist laut Berufsfeuerwehr München mitunter die therapiefreie Zeit eines der kritischsten Probleme, die einen Behandlungserfolg verhindern. Nachweislich sinkt die Überlebenschance pro Minute um 10-12%. Daher ist eine schnelle Erste Hilfe essenziell für das Überleben. Der Einsatz eines AED unterstützt dabei maßgeblich die Behandlung, da das Gerät selbst den Patienten beurteilen und behandeln kann und dazu Anweisungen an die Ersthelfer gibt.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare