1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

Am Po und im Schritt begrapscht ‒ Unbekannter Täter bietet Münchnerin auf dem Heimweg zuerst Geld für Massage

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Im Schein der Straßenlaternen wäre sie vielleicht sicher gewesen...
Ein unbekannter Täter belästigte eine Münchnerin auf dem Heimweg sexuell. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Nach der sexuellen Belästigung einer Münchnerin in Neuhausen sucht die Polizei den unbekannten Täter per Beschreibung und bitte Zeugen um Hinweise.

Die Polizei München sucht einen bislang unbekannten Täter, der eine 24-Jährige sexuell belästigte. Der Mann sprach die Münchnerin am Sonntag, gegen 21.50 Uhr, auf ihrem Heimweg in Neuhausen an und bot ihr zunächst Geld für eine Massage.

Als die Frau das Angebot ablehnte, griff ihr der Mann plötzlich an den Po und begrapschte sie im Schritt. Zudem versuchte der Täter sie an sich zu ziehen.

Sexuelle Belästigung in München - Unbekannter Täter begrapscht Frau auf Heimweg

Durch sofortige Gegenwehr konnte sich die 24-Jährige losreißen und flüchten., berichtet die Polizei. Der Mann entkam daraufhin in unbekannte Richtung.

Die Münchnerin alarmierte kurz darauf die Polizei, die sofort eine Fahndung einleitete. Die Suche nach dem Mann blieb jedoch bislang erfolglos.

Das Münchner Kommissariat für Sexualdelikte hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizei München sucht Zeugen und veröffentlicht Täter-Beschreibung

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Polizei München sucht Zeugen

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Pötschnerstraße, Gudrunstraße (Neuhausen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Nachdem ein Mann eine Münchnerin im Bus begrapschte, folgte er ihr nach Hause. Später meldeten weitere Frauen der Polizei sexuelle Belästigung in der U-Bahn.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare