Nymphenburger Schlosspark

Bayerische Schlösserverwaltung: Eremit – Seltener Käfer nach langer Zeit erneut wieder aufgetaucht 

Der Eremit, der auch Juchtenkäfer genannt wird, ist auch im Nympehnburger Schlosspark beheimatet.
+
Der Eremit, der auch Juchtenkäfer genannt wird, ist auch im Nympehnburger Schlosspark beheimatet.

Der Juchtenkäfer, der auch im Nymphenburger Schlosspark beheimatet ist, wurde nach Jahren nun auch wieder in der Eremitage Bayreuth gesehen. Mehr zu dem bedrohten Insekt erfahren Sie hier...

  • Ein Käfer, der seit Jahren sehr gefährdet ist, wurde wieder gesichtet.
  • Er kommt auch im Nymphenburger Schlosspark vor.
  • Die Bayerische Schlösserverwaltung möchte den Erhalt der Eremiten fördern.

München – Nach Jahren ist in der Eremitage Bayreuth erneut ein Exemplar des bis dato verschollen geglaubten Eremitenkäfers aufgetaucht. Der Eremit zählt zu einer europaweit geschützten Art und steht auf der roten Liste gefährdeter Arten. 

Das adulte Eremiten-Männchen (Osmoderma eremita) wurde von Dr. Joachim Grammer bei einem Parkbesuch unter einer Rotbuche am Wasserturm entdeckt und an die Höhere Naturschutzbehörde gemeldet. 

Der Käfer lebte leider nicht mehr, jedoch weist dieser Fund auf ein Vorkommen des Eremiten in alten Brutbäumen in diesem Parkbereich hin. 

Die ausgewachsenen Männchen leben nur zwei bis drei Wochen und entfernen sich meist nur bis zu 200m von ihrer Bruthöhle, an deren Öffnung sie an heißen Tagen posieren, um Weibchen anzulocken. 

Der Eremit ist auch im Schlosspark Nymphenburg beheimatet

Die letzten Sichtungen eines Eremitenkäfers in der Eremitage liegen schon einige Jahre zurück: 2017 und 1983 wurde der Käfer zuletzt in der Eremitage nachgewiesen. 

Bei den Kartierungen im Rahmen des Projekts „Artenvielfalt im Gartendenkmal“ 2018/19 wurden 72 holzbewohnende Käferarten in den zahlreichen Höhlenbäumen der Eremitage gefunden, allerdings konnte dabei der Eremit nicht nachgewiesen werden. 

Gefunden wurden jedoch 20 weitere Arten holzbewohnender Käfer, die auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehen. Der Eremit ist unter anderem auch im Schlosspark Nymphenburg und im Hofgarten Ansbach beheimatet; seine bevorzugte Heimstatt sind alte Baumhöhlen. 

Diese verlässt er nur sehr selten, was zu seiner Namensgebung führte. 

Förderung des Erhalts des Eremiten im Rahmen der Parkpflege

Die alten Baumbestände in den historischen Parkanlagen der Bayerischen Schlösserverwaltung sind einer der wenigen noch verbliebenen Rückzugsräume dieser Art. 

Die Schlossverwaltung ist daher bemüht, den Erhalt des Eremiten im Rahmen der Parkpflege zu sichern und zu fördern. Dazu versucht man durch eine fachgerechte Baumpflege die Biotopbäume des Eremiten möglichst lange zu erhalten. 

Damit kommt die Schlösserverwaltung ihrer Verpflichtung nach, neben dem Erhalt des einzigartigen kulturellen Erbes der Schloss- und Gartenanlagen auch deren Bedeutung für den europäischen Artenschutz zu wahren. 

Die Bayerische Schlösserverwaltung 

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditionsreichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. 

Als Hofverwaltung der Kurfürsten und der Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenkmälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland. 

Dazu kommt noch ein ganz besonderes geschichtliches Erbe: die vielen prachtvollen Hofgärten, Schlossparks, Gartenanlagen und Seen. Die einzigartigen Ensembles europäischer Architektur gepaart mit reichhaltiger künstlerischer Ausstattung ziehen jährlich Millionen

Besucher aus aller Welt an.

Schlösserverwaltung (BSV)/fb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Radstreifen statt Parkplätze – Rot-grüne BA-Mehrheit will Gehweg für Fußgänger freimachen
Radstreifen statt Parkplätze – Rot-grüne BA-Mehrheit will Gehweg für Fußgänger freimachen
Gruselige Aussichten für Spinnen-Freunde
Gruselige Aussichten für Spinnen-Freunde
Schwimmhalle an der Pfarrer-Grimm-Straße wird endlich saniert
Schwimmhalle an der Pfarrer-Grimm-Straße wird endlich saniert
Stehen hier bald 50 Kinder auf der Straße?
Stehen hier bald 50 Kinder auf der Straße?

Kommentare