Verstoß gegen Tierschutz

Bei Verkehrskontrolle: Münchner Polizei findet hilfebedürftige Welpen im Kofferraum

Unter einer Decke wurden die zwei Transportboxen mit den Dackelwelpen im Kofferraum versteckt.
+
Unter einer Decke wurden die zwei Transportboxen mit den Dackelwelpen im Kofferraum versteckt.
  • Sabina Kläsener
    vonSabina Kläsener
    schließen

In München entdeckte die Polizei bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag vier versteckte Dackelwelpen in einem Kofferraum...

  • Münchner Polizei findet bei Verkehrskontrolle in Gern vier klägliche Welpen.
  • Die Tiere wurden in zwei Transportboxen im Kofferraum versteckt.
  • Es wurde gegen die Tierschutzbestimmungen verstoßen.

Gern - Am Donnerstag (04.02.), gegen 02:15 Uhr, fiel einer Streife der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) ein Fahrzeug, Kleintransporter der Marke Fiat, mit rumänischer Zulassung, in der Klugstraße auf.

Die Polizeibeamten entschlossen sich hier eine Verkehrskontrolle durchzuführen und hielten das Fahrzeug an. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer im Alter von 41, 49 und 55 Jahren (rumänische Staatsbürger ohne Wohnsitze in Deutschland).

Bei der Kontrolle konnten die Beamten winselnde Geräusche aus dem Fahrzeug wahrnehmen. Hierauf angesprochen schwiegen alle drei Personen.

Bei der Kontrolle der Ladefläche konnten unter einer Decke versteckt zwei Transportboxen (50x30 cm) festgestellt werden. Darin befanden sich vier Dackelwelpen, die auf die Polizeibeamten einen hilfebedürftigen Eindruck machten.

Die Welpen waren zu früh von ihrer Mutter getrennt worden.

Ein hinzugezogener Diensthundeführer schätzte, dass die Tiere noch bei ihrer Mutter sein müssten und offensichtlich zu früh von ihr getrennt wurden.

Die Männer konnten keine Papiere zu den Hunden vorzeigen. Gegen die drei Männer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, da sie die Bestimmungen des Tierschutzes und die aktuellen Infektionsschutzregelungen nicht beachtet hatten.

Es wurde eine Sicherheitsleistung erhoben und die Hunde wurden sichergestellt. Diese werden im Verlauf des Tages dem Veterinäramt übergeben.

Polizeipräsidium München/fb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rätsel um BA-Schaukasten – Jahrelang ungenutzt, weil keiner von ihm wusste?
Rätsel um BA-Schaukasten – Jahrelang ungenutzt, weil keiner von ihm wusste?
Was sich im Pasinger Zentrum bald verändern könnte – Stadt prüft mehrere Verbesserungsvorschläge
Was sich im Pasinger Zentrum bald verändern könnte – Stadt prüft mehrere Verbesserungsvorschläge
Koks und Cannabis to go? Gastro wegen Corona geschlossen ‒ Münchner verkaufen Drogen im Restaurant
Koks und Cannabis to go? Gastro wegen Corona geschlossen ‒ Münchner verkaufen Drogen im Restaurant
Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran
Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran

Kommentare