1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

Pasinger Pfadfinder suchen Stammesheim – aktueller Treff ist nicht winterfest

Erstellt:

Von: Andreas Schwarzbauer

Kommentare

Im Bauwagen wird es (von links) Carla und Gerret Pienkowski, Felix Breitfeld, Clara Decher und den übrigen Pfadfinder im Winter zu kalt.
Im Bauwagen wird es (von links) Carla und Gerret Pienkowski, Felix Breitfeld, Clara Decher und den übrigen Pfadfinder im Winter zu kalt. © Andreas Schwarzbauer

Die Pasinger Pfadfindergruppe „Marco Polo“ sucht ein neues Stammesheim. In ihrem alten Bauwagen wird es im Winter zu dunkel und zu kalt.

Pasing Es wird dunkel, als die ersten Pfadfinder an dem Bauwagen auf einem Rasenstück am Lucia-Popp-Bogen ankommen. Es ist der einzige Treffpunkt, den der Pasinger Stamm „Marco Polo“ derzeit hat. Dort finden Gruppenstunden statt, bei denen die sechs- bis zehnjährigen Mitglieder spielen können. Die Älteren setzen sich zusammen, um Ausflüge oder Zeltlager zu planen. Bei gutem Wetter sei das kein Problem, aber ab dem Herbst werde es ungemütlich.

„Es ist kalt, laut und dunkel“, sagt Gruppenleiterin Carla Pienkowski. Der Bauwagen sei zu klein für alle. Er gebe weder Wasser oder Toiletten noch Strom oder eine Beleuchtung. Die Bahngleise sind direkt nebenan, sodass regelmäßig Züge vorbeirauschen. Daher sucht „Marco Polo“ dringend ein vernünftiges Stammesheim.

Pasinger Pfadfinder suchen Stammesheim: Mitgliederschwund bei erstem Umzug

Bis vor vier Jahren waren die Mitglieder im Gemeindezentrum der Pasinger Himmelfahrtskirche, ehe diese den Raum selbst benötigte. Dann fanden sie Unterschlupf in St. Bartimäus in Lochhausen. Doch das Gebäude wurde heuer abgerissen. Schon bei ihrem Umzug an den Stadtrand verlor „Marco Polo“ einige Mitglieder.

„Sie haben aufgehört, weil es ihnen zu weit war“, sagt Clara Decher. Grundsätzlich sei es ohne festen Sitz schwierig. „Ich kenne keine andere Pfadfinder-Gruppe in München ohne Stammesheim“, sagt sie. Es sei nicht nur als Treffpunkt, sondern auch als Lager für Zelte, Stangen und Spielmaterialien wichtig. „Derzeit steht das alles in der Garage eines Mitglieds, aber das ist keine Dauerlösung“, sagt Pienkowski.

Die Pfadfinder suchen einen Raum im Bereich Pasing für rund 15 Personen mit Toilette und Platz für die Ausrüstung. Wer helfen kann, meldet sich per E-Mail an claradecher@gmx.net.

Das sind die Pfadfinder

Die Pfadfinder sind eine internationale und überkonfessionelle Jugendbewegung mit rund 36 Millionen Mitgliedern in 160 Ländern. Ihr Ziel ist es, dass junge Menschen lernen, Verantwortung zu übernehmen. Sie unterteilen sich vor Ort in verschiedene Stämme.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare