Täter nun in U-Haft

Nach Mund-Nasen-Schutz-Kontrolle in München: Bundespolizei nimmt 28-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung fest

Zwei Polizisten führen eine Person ab. Ein 28-Jähriger wurde wegen fehlendem Mund-Nasen-Schutz kontrolliert. Aufgrund einer aktuellen Fahndungsnotierung befindet er sich nun in U-Haft.
+
Ein 28-Jähriger wurde wegen fehlendem Mund-Nasen-Schutz kontrolliert. Aufgrund einer aktuellen Fahndungsnotierung befindet er sich nun in U-Haft. (Symbolbild)

Ein 28-Jähriger wurde wegen fehlendem Mund-Nasen-Schutz kontrolliert. Nach ihm wird auch wegen gefährlicher Körperverletzung gefahndet. Nun ist er in U-Haft.

  • Ein 28-Jähriger wurde am Bahnhof Pasing von der Bundespolizei wegen fehlendem Mund-Nasen-Schutz kontrolliert.
  • Ein Datenabgleich ergab eine aktuelle Fahndung der Staatsanwaltschaft München II wegen gefährlicher Körperverletzung.
  • Nun befindet sich der Ukrainer in U-Haft.

Pasing - Die Fälle in Bahnhöfen und Haltepunkten häufen sich, in denen Personen ohne Mund-Nasen-Schutz dafür mit aktuellen Fahndungsnotierungen auffallen. Am Freitagabend (13. November) wurde ein 28-Jähriger von der Bundespolizei festgenommen, der wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht worden war.

München: Kontrolle der Bundespolizei am Bahnhof Pasing ergibt Fahndung gegen 28-Jährigen wegen Körperverletzung

Gegen 22:20 Uhr kontrollierten Bundespolizisten am Bahnhof Pasing einen 28-Jährigen, der sich dort ohne Mund-Nasen-Bedeckung aufhielt. Ein Datenabgleich ergab eine aktuelle Fahndung der Staatsanwaltschaft München II wegen gefährlicher Körperverletzung.

Nach der vorläufigen Festnahme weigerte sich der Ukrainer mitzukommen, so dass die Beamten Zwang in Form von einfacher körperlicher Gewalt anwenden mussten. Bei der Durchsuchung wurden bei dem Wohnsitzlosen 5,13 g Marihuana aufgefunden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Der Ukrainer wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft heute dem Haftrichter vorgeführt.

Neben dem Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung wird der 28-Jährige sich nun auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Bundespolizei

Auch interessant:

Meistgelesen

Aubing: Kampf für Erhalt des Reitstalls an der Ubostraße
Aubing: Kampf für Erhalt des Reitstalls an der Ubostraße
S-Bahn-Halt Berduxstraße: Grünes Licht vom Freistaat
S-Bahn-Halt Berduxstraße: Grünes Licht vom Freistaat
Online-Lernportal aus München ‒ Mit pupsenden Lamas Mathe lernen
Online-Lernportal aus München ‒ Mit pupsenden Lamas Mathe lernen
„Wohnen für Hilfe“ sucht dringend Senioren für Wohnpartnerschaften
„Wohnen für Hilfe“ sucht dringend Senioren für Wohnpartnerschaften

Kommentare