Pasinger SPD

SPD trauert um langjährigen Vorsitzenden

Günter Eppeneder ist im Alter von 91 Jahren gestorben

München/Pasing - Die Pasinger SPD trauert um ihren langjährigen Vorsitzenden Günter Eppeneder, der im Alter von 91 Jahren verstorben ist. 

Eppeneder gehörte der SPD seit 1961 an und führte den Pasinger Ortsverein 17 Jahre lang zwischen 1973 und 1990, oftmals durch bewegte und schwierige Zeiten. Die SPD Pasing erinnert sich dabei in Dankbarkeit an seine klaren Positionen und seine stets vermittelnde und den Zusammenhalt fördernde Persönlichkeit, auch über politische Positionen und Parteigrenzen hinweg. 

Vielen Menschen im Stadtbezirk war Eppeneder als Mitglied des Bezirksausschusses bekannt, dem er von 1972 bis 1990 angehörte, davon viele Jahre als Fraktionssprecher der SPD. Dort war er einer der Mitinitiatoren der ersten Planungen zur Umgestaltung des Pasinger Zentrums. Der gelernte Kesselschmied war als Bundesbahn-Betriebsinspektor ein engagierter Gewerkschafter. So vertrat er viele Jahre lang die Interessen der Beschäftigten des Eisenbahnausbesserungswerk Neuaubing als stellvertretender Vorsitzender des Personalrats. 

Auch nach seiner Pensionierung setzte er seine Gewerkschaftstätigkeit als Vorsitzender des Altenklubs der Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (jetzt EVG) fort. Viele Jahre war er zudem Aufsichtsratsvorsitzender und zeitweise auch Vorstand der Heimstätten-Baugenossenschaft an der Gräfstraße in Pasing und hatte wesentlichen Anteil an deren Entwicklung und Ausbau. 

Günter Eppeneder war Träger der Medaille „München leuchtet“, der Thomas-Wimmer- und der Willy-Brandt-Medaille. In der 2013 erschienenen Sammlung von Portraits „Menschen in Pasing“ wurde sein Lebenswerk unter dem Titel „Der rote Günter“ gewürdigt. 

Franziska Messerschmidt, Vorsitzende der Pasinger SPD, kondolierte: „Die SPD verliert eine einzigartige Persönlichkeit, die sich um die Sozialdemokratie in Pasing besonders verdient gemacht hat und bis kurz vor seinem Tod regen Anteil am Leben seines Ortsvereins genommen hat. Trotz seines hohen Alters hat Günter Eppeneder es sich auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, an unserem Sommerfest teilzunehmen. Wir werden Günter stets ein ehrendes Andenken bewahren.“ 

Die Beisetzung findet am Montag, 9. Dezember, um 09.45 Uhr auf dem Friedhof Pasing (Lampertstr. 1) statt.

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jugendherberge am Winthirplatz – Alles bis Sommer 2021 fertig
Jugendherberge am Winthirplatz – Alles bis Sommer 2021 fertig
Werkbox wirbt um Räume
Werkbox wirbt um Räume
Wirbel um die „Erdbeerwiese“ – Vereine lehnen Bauseweinallee als Schulstandort ab
Wirbel um die „Erdbeerwiese“ – Vereine lehnen Bauseweinallee als Schulstandort ab
Tödlicher Unfall bei Kaufhof – Mann wird in Papierpresse gezogen und stirbt
Tödlicher Unfall bei Kaufhof – Mann wird in Papierpresse gezogen und stirbt

Kommentare