Mehr Platz für Senioren

Das ASZ Pasing zieht in den früheren „Post“-Bau

+
Der Umbau des früheren „Post“-Hotels hat begonnen.

Mit rund 500 Quadratmetern wird die Senioreneinrichtung dort doppelt so viel Platz haben wie am bisherigen Standort. Dafür gab der Stadtrats jetzt grünes Licht.

Pasing – In der zweiten Jahreshälfte 2020 soll das Pasinger Alten- und Service-Zentrum (ASZ) von der Bäckerstraße 14 in die Bodenseestraße 4a umziehen. 

Dort baut die Dibag Industriebau AG das frühere Hotel „Zur Post“ in ein Wohnhaus mit ASZ im Erdgeschoss um.

Die große Abbildung zeigt, wie das Gebäude mit ASZ im Erdgeschoss ab Herbst 2020 aussehen soll.

Akuter Platzmangel im 1982 eröffneten ASZ an der Bäckerstraße ist auch der Hauptgrund für den Umzug. Der Standort entspreche nicht „dem aktuellen Raumbedarf für die Anforderungen durch das Gesamtkonzept Münchner Altenhilfe“, erklärt Sozialreferentin Dorothee Schiwy in der Beschlussvorlage. 

Sozialreferentin Dorothee Schiwy

Anforderungen, die durch das neue „ASZplus“-Konzept seit kurzem noch gestiegen sind. In der neuen, barrierefreien Einrichtung sollen alle Räume „möglichst multifunktional nutzbar“ sein und über Kooperationen mit umliegenden Einrichtungen auch außerhalb der ASZ-Betriebszeiten belegt werden können. 

Viertel-Chef Romanus Scholz (Grüne) freut sich sehr, dass es mit dem Umzug in den früheren Hotel-Bau klappt. Der BA selbst hatte dies Anfang 2017 beantragt. „Das kann auch dazu beitragen, den Marienplatz zu beleben.“ 

Im Um- und Neubau an der Bodensee- und Bachbauernstraße entstehen in den Obergeschossen insgesamt 94 Mietwohnungen, davon 70 im früheren „Post“-Hotel. Bis auf eine Ausnahme haben die Wohnungen ein bis drei Zimmer.

ul

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Öffentliche Galerien: Alle vier Ring-Unterführungen jetzt kunstvoll gestaltet
Öffentliche Galerien: Alle vier Ring-Unterführungen jetzt kunstvoll gestaltet
West
Bildergalerie Ring-Unterführung
Bildergalerie Ring-Unterführung
Pasinger schrammt knapp am "Oskar" vorbei
Pasinger schrammt knapp am "Oskar" vorbei
Kiefersterben nahe Neubauten – Natürlich oder Menschenverursacht? 
Kiefersterben nahe Neubauten – Natürlich oder Menschenverursacht? 

Kommentare