Die Mittel fehlten

Inklusions-(Kinder)Garten mit Hindernissen

+
Blick auf den Garten des Montessori Kindergartens im Löhe Haus in Neuhausen.

BA bewilligt Zuschuss für rollstuhlgerechten Ausbau des Gartens eines Montessori Kindergartens in Neuhausen. Unter den Mitarbeitern herrscht Erleichterung und Freude.

Neuhausen: Inklusion wird hier groß geschrieben: Der Montessori Kindergarten im Löhe Haus an der Blutenburgstraße 71 hat zwei Gruppen mit jeweils 20 Plätzen, davon sind zwei Plätze pro Gruppe für Kinder mit Behinderung reserviert. „Wir arbeiten von Anfang an inklusiv“, sagt die Leiterin Maja Schüler stolz und verweist auf eine über 30-jährige Tradition. 

Ein Problem gibt es allerdings: Der Garten ist nicht rollstuhltauglich. „Wir finden, dass ein Inklusions-Kindergarten barrierefrei sein muss – auch der Garten.“ Doch dieses Manko soll heuer beseitigt werden. Ein BA-Zuschuss in Höhe von 6700 Euro macht es möglich. „Wir haben uns bisher immer irgendwie beholfen“, berichtet Schüler. 

Im Rahmen eines dreijährigen Projekts unter dem Titel „Naturnaher Garten – unsere Kinder im Gleichgewicht“ wurde jetzt aber der Wunsch nach einem barrierefrei gestalteten Garten immer drängender. Vor allem fehlt es in der Außenanlage an einem befestigten Weg, der auch breit genug für einen Rollstuhl ist. Das Dilemma: Die Eltern-Initiative Montessori München-West kann den Umbau nicht finanzieren und auch dem Vermieter, der Inneren Mission, sind gewissermaßen die Hände gebunden. „Dem Umbau stimmt die Innere Mission gerne zu. Allerdings können wir als ein Verein, der selber Spenden einwirbt, diese nicht weitergeben“, erklärt der Sprecher Klaus Honigschnabel. 

Am Durchgang zur Blutenburgstraße wird es einen nützlichen Zusatzeingang geben, erklärt Maja Schüler.

Würde der Vermieter alternativ die Umbaukosten selbst tragen, müsse er diese Investition über eine Mieterhöhung gegenfinanzieren. „Das wäre auch nicht in unserem Interesse“, sagt die Kindergartenleiterin. Umso mehr freut sie sich über den einstimmig beschlossenen BA-Zuschuss. „Sobald wir’s schriftlich haben, kann der Umbau losgehen. Ohne dieses Geld wäre es nicht möglich.“

ul

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie

in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
Nach Streit: Münchnerin attackiert Münchner mit Messer - er musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden
Nach Streit: Münchnerin attackiert Münchner mit Messer - er musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden
Zusätzliche Bushaltestelle fürs Westkreuz
Zusätzliche Bushaltestelle fürs Westkreuz
Neuhausen: Wieder Ärger um neues Kulturzentrum Trafo - diesmal zögert Corona die Eröffnung hinaus
Neuhausen: Wieder Ärger um neues Kulturzentrum Trafo - diesmal zögert Corona die Eröffnung hinaus

Kommentare