So schaffen sie Inklusion im Dunkeln

„Concert in the Dark“ bekommt Bayrischen Popkulturpreis – Hallo Bringt Sie hin

+
Axel Bascheck (li.) und Simon Dettweiler haben das Konzept von Jahr zu Jahr optimiert.

Ein Konzert im Dunkeln: Ein intensives Erlebnis für die Ohren, wenn die Augen nicht mehr der dominante Sinn sind. Spannung ist garantiert...

Neuhausen – Je näher man dem Saal im Kult9 im Löhe Haus kommt, desto dunkler wird es. Blinde führen Sehende durch eine Schleuse und zu ihren Stühlen. Drinnen ist kein Funke Licht mehr zu sehen. Auch nicht von den Instrumenten der Band auf der Bühne. 

Dass die da ist, können die Besucher des „Concert in the Dark“ dafür umso intensiver hören. Und das kommt an – beim Publikum wie beim Verband für Popkultur in Bayern. Der hat dem Projekt, das heuer zum siebten Mal stattfindet, jetzt den mit 2000 Euro dotierten Popkulturpreis in der Kategorie Inklusion zugesprochen. 

Gestartet wurde das Ganze von der Freizeitstätte Hirschgarten, dem integrativen Jugendtreff MOP, dem Stadtteilkulturzentrum Kult9 und dem Blinden- und Sehbehindertenbund Bayern. „Der Preis ist jetzt eine tolle Bestätigung für sieben Jahre Arbeit“, freut sich Axel Bascheck von der Freizeitstätte. Er sagt: „Für alle Beteiligten ist das ein Experiment, in das wir und die Bands viel Zeit investieren.“ 

Die Musiker müssten erst üben, miteinander im Dunkeln zu spielen. „Sie können sich nicht zunicken, um sich abzustimmen, es gibt auch keine Liste mit der Liederfolge“, nennt Bascheck zwei Beispiele. „Aber wenn sie es schaffen, blind aufeinander zu vertrauen, dann schweißt das die Bands weiter zusammen“, weiß Simon Dettweiler von der Kultur- und Begegnungsstätte der Offenen Behindertenarbeit. 

Dass der Popkulturpreis hier, wie er sagt, „die Kombination aus Bandförderung und Inklusionsarbeit würdigt“, freut ihn ganz besonders. „Die Musik ist das, was uns verbindet.“ Verliehen wird der Preis am Mittwoch, 20. November, im Funkhaus des BR. 

„Concert in the Dark“

Davor, am Samstag, 2. (19 Uhr), und Sonntag, 3. November (17 Uhr), finden im Kult9 an der Blutenburgstraße 71 die nächsten Dunkel-Konzerte mit je 45 Plätzen pro Termin statt: heuer mit der Münchner Post-Punk-Band „Endlich Rudern“. Karten gibt es für zehn Euro plus Gebühr bei Münchenticket im Vorverkauf. 

Verlosung

Hallo verlost dreimal zwei Karten für den 3. November.  Teilnahmeschluss: 29. Oktober, 

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

ul

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Überfall auf Tankstelle: Räuber wird von Mitarbeitern verjagt - doch er schlägt wieder zu
Überfall auf Tankstelle: Räuber wird von Mitarbeitern verjagt - doch er schlägt wieder zu
Raser in München – Beifahrerin zeichnet Fahrt auf Video auf
Raser in München – Beifahrerin zeichnet Fahrt auf Video auf
Streit über Herkunft – Jugendliche beleidigen und prügeln auf zwei Personen ein
Streit über Herkunft – Jugendliche beleidigen und prügeln auf zwei Personen ein
Autos aus Neubaugebiet nutzen verkehrsberuhigte Kronwinkler Straße stark – Aubinger will Umbau
Autos aus Neubaugebiet nutzen verkehrsberuhigte Kronwinkler Straße stark – Aubinger will Umbau

Kommentare