Dreiste Aktion

Betrugsmasche mit Mietwägen aufgeflogen

+
Dreister Betrug mit Mietwägen: Jetzt wurde das Komplott aufgedeckt.

Einen Mietwagen sollte man eigentlich wieder zurück bringen. Ein 42-Jähriger hatte aber andere Pläne...

München – Am Dienstag wurde ein 42-jähriger Serbe wegen betrügerischen Anmieten von Kfz festgenommen. Der Mann gehörte anscheinend zu einer Gruppe von Betrügern, die in Deutschland und Österreich insgesamt vier Autos gemietet haben und sich damit nach Serbien absetzten. Dort wurden die Fahrzeuge dann verkauft.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 200.000 Euro.

Am Montag bekamen die Ermittler einen Hinweis und konnten den 42-Jährigen am Dienstag auf dem Weg zu einem neu angemieteten Fahrzeug festnehmen. 

Er wies sich mit einem gefälschten kroatischen Personalausweis aus und führte weitere falsche Dokumente mit sich. Außerdem wurde festgestellt, dass er an diesem Tag bereits einen anderen Pkw angemietet und zur späteren Fahrt ins Ausland in einer Tiefgarage abgestellt hatte.

Gegen den 42-Jährigen wird nun wegen betrügerischem Erlangen von Kfz ermittelt. Er wurde zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt., welcher auch einen Haftbefehl erließ.

Das Kommissariat 51 führt nun in enger Zusammenarbeit mit den österreichischen Behörden die Ermittlungen zu den weiteren Mitgliedern der Personengruppe.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Lastwagen gefährden Tennisspieler
Lastwagen gefährden Tennisspieler
Vom Westkreuz in die Hauptstadt: Danial Shekar will in einer Woche 570 Kilometer wandern
Vom Westkreuz in die Hauptstadt: Danial Shekar will in einer Woche 570 Kilometer wandern
Erstmals in der Bundesliga: Handball-Jugend eröffnet Saison in sanierter Sporthalle
Erstmals in der Bundesliga: Handball-Jugend eröffnet Saison in sanierter Sporthalle

Kommentare