Spät in der Nacht

Vor Imbiss niedergeschlagen – 33-Jähriger von zwei Tätern überfallen

+
Die Polizei sucht die beiden Täter, die zu Fuß gefluchtet sind, immer noch.

Die Täter sprachen den Mann erst ganz normal an. Dieser schöpfte keinen Verdacht und wollte den beiden sogar helfen...

München – Laut Polizei, suchte der 33-jähriger Karlsfelder am Dienstag in der Nacht, gegen 01.00 Uhr, einen Imbiss in der Mannertstraße in Allach auf. Während der Wartezeit auf sein Essen wurde er im Außenbereich des Imbisses von den beiden späteren Tätern angesprochen und nach Geld gefragt. 

Als der 33-Jährige daraufhin sein Portemonnaie hervorholte und öffnete, versetzte ihm einer der beiden Männer einen Schlag ins Gesicht, woraufhin er zu Boden ging. Im Anschluss entwendete der andere Täter ihm den Geldbeutel. Beide Männer flüchteten zu Fuß. 

Der 33-Jährige erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant in einem Krankenhaus versorgt wurden. 

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Polizist erwischt Graffiti-Schmierer zufällig in seiner Mittagspause 
Polizist erwischt Graffiti-Schmierer zufällig in seiner Mittagspause 
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin

Kommentare