Allachs neue Mitte bleibt Baustelle

Busbahnhof, Brunnen, ASZ: Worauf die Allacher am Oertelplatz warten

Eröffnungen gab es am Oertelplatz im Sommer gleich mehrere. Trotzdem ist Allachs neue Mitte nach wie vor eine Baustelle – Hallo erklärt die Gründe – und welche Schritte vom Busbahnhof über Baumpflanzungen bis hin zur Inbetriebnahme des Brunnens noch anstehen...

Allach – ASZ, Busbahnhof und Brunnen: Was am umgestalteten Stadtteilzentrum auf sich warten lässt. (Hallo berichtete über Eröffnungen am Oertelplatz)

Im Herbstprogramm des Alten- und Service-Zentrums (ASZ) Allach-Untermenzing stehen bereits Veranstaltungen in der neuen Außenstelle am Oertelplatz. Doch die Allacher Senioren müssen sich voraussichtlich noch bis zum Jahreswechsel gedulden, bis sie in ihrem Stadtteilzentrum eine eigene Anlaufstelle haben. 

Die Einrichtung an der Manzostraße gehört zu den ersten ASZs, die vor 40 Jahren in München eröffnet wurden. Der Standort bleibt erhalten.

„Die Eröffnung verzögert sich. Leider können wir die Situation aber nicht beschleunigen“, erklärt Manuela Arnsperger vom ASZ-Team an der Manzostraße. „Es gibt mehr Unwägbarkeiten, als man es sich vorher vorstellen kann“, sagt sie. 

Das Team sei jedoch „mit vollem Einsatz dabei“, die neue Außenstelle einzurichten und gleichzeitig den Betrieb an der Manzostraße 105 uneingeschränkt fortzusetzen. 

Angela Plichta, Manuela Arnsperger und Gunda Nickel (v. li.) bereiten die Eröffnung des ASZ im zweiten Stock des „Evers“ vor.

Die dortigen Angebote richten sich seit der Eröffnung vor 40 Jahren an die Bürger des gesamten Stadtbezirks, „auch an die Allacher“, wie Mitarbeiterin Gunda Nickel betont.

Nichtsdestotrotz soll das Allacher ASZ im „Evers“-Kopfbau auch neue Möglichkeiten vor Ort eröffnen. Der Schwerpunkt wird laut Arnsperger auf einem breitgefächerten Beratungsangebot rund ums Älterwerden zuhause liegen. 

Zudem soll das Gruppenangebot erweitert werden. Wo am Oertelplatz gerade noch gearbeitet wird: siehe unten. 

Fotostrecke

Oertelplatz Ende November fertig

Laut MOEG GmbH sollen alle Arbeiten am Platz bis Ende November abgeschlossen sein. Gerade wird der Bereich Lautenschlägerstraße inklusive Baumhain fertiggestellt. Der Bahnhofsplatz ist fertig. 

Derzeit wird der Baumhain am Ende der Lautenschlägerstraße gepflanzt.

Die Stadt muss noch Markierungen anbringen und Ampeln installieren. Kurz nach den Herbstferien soll der Busbahnhof seinen Betrieb aufnehmen. Der Brunnen wird erst nach der Winterpause im Frühjahr sprudeln.

Der Brunnen auf dem Quartiersplatz wird vor Beginn der Wintersaison nicht mehr in Betrieb genommen.

ul

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Streit über Herkunft – Jugendliche beleidigen und prügeln auf zwei Personen ein
Streit über Herkunft – Jugendliche beleidigen und prügeln auf zwei Personen ein
Münchner verliert bei Überfall das Bewusstsein – und wacht fast unbekleidet wieder auf
Münchner verliert bei Überfall das Bewusstsein – und wacht fast unbekleidet wieder auf
Dreimal Mehrheits-Votum gegen 155 Meter hohe Türme
Dreimal Mehrheits-Votum gegen 155 Meter hohe Türme
SPD trauert um langjährigen Vorsitzenden
SPD trauert um langjährigen Vorsitzenden

Kommentare