Streit um Wertstoffinsel

Trotz Demo: BA hält an neuem Container-Standort fest

Anwohner demonstrieren gegen die geplante Wertstoffinsel.
+
Anwohner demonstrieren gegen die geplante Wertstoffinsel.

In Pasing soll eine neue Wertstoffinsel geplant werden.  Jedoch sind Anwohner gegen die Container. Nun hält der BA an ausgewähltem Standort fest. Wie es nun weiter gehen soll...

  • Der Streit um die Containerinsel in Pasing geht in die nächste Runde.
  • Anwohner demonstrieren gegen die geplanten Container.
  • BA hält an neuem Standort fest.

Pasing – Der Streit über eine neue Wertstoffinsel an der Grünanlage an der Wilhelm-Hey-Straße hält an. Die Anwohner wollen dort keine Container, weil sie Müll und mehr Verkehr fürchten. Deshalb demonstrierten sie vor der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses gegen den Standort und schlugen als Alternative den Avenariusplatz vor. 

Dagegen protestierte wiederum Heinrich Sick, der die Anwohner der Wertstoffinsel an der Paosostraße vertritt. Sie wünschen sich mehr Standorte, da sie unter Verschmutzungen und Lärm leiden. 

Auf ihre Initiative hin wies die Stadt vier neue Standorte im Süden Pasings aus – darunter die Wilhelm-Hey-Straße. Sick fordert nun, an diesen Plänen festzuhalten: „Die Argumente dafür oder dagegen gelten für alle Standorte“, meinte er. Unterstützung erhielt Sick vom Bezirksausschuss. 

„Wir brauchen ein dichteres Netz.“ 

„Wir werden bei jedem Standort mindestens zehn gute Argumente dagegen finden. Wir berücksichtigen das alles und machen uns Gedanken, aber bei diesem Thema wird es nie möglich sein, alle glücklich zu machen“, meinte Thorsten Kellermann (Grüne). 

Rüdiger Schaar (SPD) kritisierte die Scheinheiligkeit: „Dann muss man halt die Füße oder das Fahrrad in die Hand nehmen und darf die Wertstoffe nicht mit dem Auto wegbringen.“ In Pasing-Obermenzing gebe es derzeit 52 Wertstoffinseln. Das seien 30 Prozent zu wenig. „Wir brauchen ein dichteres Netz.“ 

Der BA will deshalb auch am Standort an der Wilhelm-Hey-Straße festhalten. „Wir müssen im BA alle Bürger vertreten“, schloss Schaar.

Das könnte Sie auch interessieren: 

andy

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayerische Schlösserverwaltung: Eremit – Seltener Käfer nach langer Zeit erneut wieder aufgetaucht 
Bayerische Schlösserverwaltung: Eremit – Seltener Käfer nach langer Zeit erneut wieder aufgetaucht 
Kampf um das Versicherungsamt –Stadt verlagert Beratungsstelle von Pasing in die Innenstadt
Kampf um das Versicherungsamt –Stadt verlagert Beratungsstelle von Pasing in die Innenstadt
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Kommentare