Kirche fast fertig

Neues Kirchenzentrum für Aubing – „Der Zugang zum Gotteshaus ist von großer Bedeutung“

Das rumänisch-orthodoxe Zentrum an der Kastelburgstraße ist beinahe fertig: Gottesdienste werden anfangs in der Unterkirche stattfinden.
+
Das rumänisch-orthodoxe Zentrum an der Kastelburgstraße ist beinahe fertig: Gottesdienste werden anfangs in der Unterkirche stattfinden.

Das Gottesthaus der rumänisch-orthodoxen Gemeinde an der Kastelburgstraße ist fast fertig. Welche entscheidende Kleinigkeit noch fehlt, erzählt Weihbischof Sofian...

  • Komplex der rumänisch-orthodoxen Gemeinde fast fertig.
  • Der Baustil der Kirche orientiert sich an einem Gotteshaus in Südrumänien.
  • Weihbischof Sofian erzählt, was noch fehlt.

Aubing – Das rumänisch-orthodoxe Kirchenzentrum an der Kastelburg ist fast fertig. Eine entscheidende Kleinigkeit fehlt aber noch: Für die Außentüren der Kirche benötigt Weihbischof Sofian von Kronstadt 35 000 Euro an Spenden. 

Ein Kunsthandwerker gestaltet sie und schnitzt traditionelle Motive, unter anderem den heiligen Berg Athos, ein. 

„Der Zugang zum Gotteshaus ist von großer Bedeutung, denn er stellt gleichsam den Empfang, also die geöffneten Arme der Kirche für die Gläubigen dar. Deshalb verwenden wir hier auch besondere Mühe für die Gestaltung.“ 

Weihbischof Sofian von Kronstadt

In Aubing entsteht das rumänisch-orthodoxe Zentrum für Deutschland, Luxemburg und Österreich und damit für mehr als 755 000 Gläubige. Auch der Weihbischof wird dort seinen Sitz haben. 

„München ist die deutsche Stadt mit der größten Zahl an Rumänen. Offiziell leben hier 30 000“, so Sofian. Hinzu kämen noch rund 10 000 Rumänisch-Orthodoxe mit deutscher Staatsangehörigkeit. 

Für sie sind seit 2016 an der Kastelburgstraße eine Kirche für 200 Personen, ein Bischofssitz mit Kloster und ein Gemeindezentrum gebaut worden. 

Auch moderne Elemente wurden integriert

Der Baustil der Kirche orientiert sich an einem Gotteshaus in Süd­rumänien mit kreuzförmigem Grundriss und einer großen Kuppel. 

Allerdings habe man auch moderne Element integriert und sich von St. Quirin inspirieren lassen, sagt Weihbischof Sofian. Eine Besonderheit sei die Unterkirche, die als Mehrzwecksaal für größere Veranstaltungen genutzt werden kann. 

Das rumänisch-orthodoxe Zentrum an der Kastelburgstraße ist beinahe fertig: Gottesdienste werden anfangs in der Unterkirche stattfinden.

Da im Innenraum der eigentlichen Kirche noch die Ausstattung fehlt, werden die Gottesdienste anfangs in der Unterkirche stattfinden. 

Das Gemeindezentrum umfasst eine Bibliothek, einen Klosterladen, die Wohnung des Pfarrers, Pilger-Unterkünfte sowie Gemeinschaftsräume. Dort wird es Angebote für Kinder, Jugendliche und Senioren, Deutsch- und Rumänisch-Sprachkurse, Geschichtsstunden sowie religiöse Seminare geben. 

Hier ist die Taufkapelle zu sehen.

Damit wolle man den Menschen ein Gespür für ihre Identität vermitteln und gleichzeitig ihre Integration in den hiesigen Kulturraum fördern, so der Weihbischof. Insgesamt kostet das Projekt 12,5 Millionen Euro. 

Es wurde größtenteils durch Spenden der Gläubigen finanziert. Eigentlich sollten die Gebäude schon bezogen sein, wegen Corona werden Nonnen und Weihbischof aber erst im August einziehen. Die Altarweihe in der Unterkirche ist für September geplant. 

Wer für die Außentüren Spenden oder mehr Details erfahren will, findet auf www.cbrom.de/nou/de weitere Informationen.

andy

Auch interessant:

Meistgelesen

Schein-Sicherheit? –Grundschüler stellen Warnhinweise für Autofahrer auf
Schein-Sicherheit? –Grundschüler stellen Warnhinweise für Autofahrer auf
Das Versicherungsamt im Pasinger Rathaus soll umziehen - Sehr zum Ärger der Anwohner
Das Versicherungsamt im Pasinger Rathaus soll umziehen - Sehr zum Ärger der Anwohner
Abschied und Neuanfang im Viertel – Anne Weiß (80) gibt Leitung des Clean Projekts ab
Abschied und Neuanfang im Viertel – Anne Weiß (80) gibt Leitung des Clean Projekts ab
„Blutenburger Sommerbühne“ – Erstmals Open-Air-Programm im Schlosshof
„Blutenburger Sommerbühne“ – Erstmals Open-Air-Programm im Schlosshof

Kommentare