Eidechsen-Umzug und Fällungen

Pläne fürs Junkersgelände zeigen: 48 Bäume müssen für neue Straße gefällt werden

Die neue Straße wird durch das Gewerbegebiet Junkersgelände führen und auf Höhe der Zufahrt zum Diamaltgelände (rechts im Bild) auf die Ludwigsfelder Straße treffen.
+
Die neue Straße wird durch das Gewerbegebiet Junkersgelände führen und auf Höhe der Zufahrt zum Diamaltgelände (rechts im Bild) auf die Ludwigsfelder Straße treffen.

Die Vorbereitungen für die neue Straße durchs Junkersgelände laufen. 48 Bäume stehen noch im Weg, sollen im Herbst/Winter gefällt werden. Baubeginn ist 2021.

  • Die Vorbereitungen für die neue Straße durchs Junkersgelände laufen
  • 48 Bäume müssen dafür gefällt, 51 sollen neu gepflanzt werden
  • Der Baubeginn ist für 2021 geplant

Allach - Bis Juli sollen die Zauneidechsen, die bisher auf der Trasse der neuen Straße durchs Junkersgelände in Allach gelebt haben, in geschützte Bereiche im Norden und Osten des Areals umgesiedelt werden. Damit wird ein wichtiger Teil der Vorbereitungen erledigt sein.

Neue Straße durchs Junkersgelände: 48 Bäume werden gefällt, 51 neu gepflanzt

Der nächste große Brocken vor dem Baubeginn 2021 sind Fällungen im Herbst/Winter 2020/2021. 48 Bäume stehen der neuen Straße im Weg, 51 sollen später neu gepflanzt werden. Diesen Fahrplan und eine Kostenobergrenze von 6,5 Millionen Euro hat der Stadtrat kürzlich beschlossen.

In der nächsten BA-Sitzung am Dienstag, 16. Juni (19 Uhr, Grundschule an der Manzostraße 79), steht das Thema auf der Tagesordnung.

Neue Straße sorgt für Veränderungen in Straßenverlauf und Parkraum

Die Details: Die neue Straße verbindet die Ludwigsfelder- mit der Pasteurstraße. Die Schöllstraße wird dann von der Pasteurstraße abgehängt und bekommt im nördlichen Bereich einen Wendehammer. Nur Fußgänger und Radfahrer, sowie im Notfall die Feuerwehr, können dann noch durchfahren.

Der Vorteil: So wird „die Wohnbebauung an der Schöllstraße vom gebietsfremden Schwerlastverkehr komplett entlastet und die Verkehrssicherheit deutlich erhöht“, heißt es in der jüngsten Vorlage des Baureferats.

Die neue Straße bekommt unter anderem jeweils beidseitig Lkw-taugliche Parkbuchten sowie Gehwege. Der zusätzliche Parkraum entspricht dem Platzbedarf von 42 Autos, dafür fallen an der Schöll- und Pasteurstraße acht Stellplätze weg.

Die Kreuzung mit der Ludwigsfelder Straße und Am Münchfeld wird mit einer Ampel gesichert. Zudem werden in diesem Bereich barrierefreie Haltestellen für Busse der Linie 163 eingerichtet.

Stadtwerke sanieren Wasserleitung in Pasteur- und Schöllstraße

Noch bis Ende August sanieren die Stadtwerke in der Pasteur- und Schöllstraße eine Wasserleitung. Dabei werden im Vorgriff auf die Straßenbaumaßnahme gleich auch weitere Leitungen verlegt.

ul

Auch interessant:

Meistgelesen

Schein-Sicherheit? –Grundschüler stellen Warnhinweise für Autofahrer auf
Schein-Sicherheit? –Grundschüler stellen Warnhinweise für Autofahrer auf
Das Versicherungsamt im Pasinger Rathaus soll umziehen - Sehr zum Ärger der Anwohner
Das Versicherungsamt im Pasinger Rathaus soll umziehen - Sehr zum Ärger der Anwohner
Abschied und Neuanfang im Viertel – Anne Weiß (80) gibt Leitung des Clean Projekts ab
Abschied und Neuanfang im Viertel – Anne Weiß (80) gibt Leitung des Clean Projekts ab
„Blutenburger Sommerbühne“ – Erstmals Open-Air-Programm im Schlosshof
„Blutenburger Sommerbühne“ – Erstmals Open-Air-Programm im Schlosshof

Kommentare