Eröffnung verschoben

Der Botanische Garten bleibt wegen Corona noch geschlossen

+
Schmuckhof im Botanische Garten. Die Rampe für Kinderwägen und Rollstühle an der Südseite führt an wunderschön blühenden Pfingstrosen vorbei. Rosa blühend die Milchblüten-Pfingstrose der Sorte ‘Roselette‘, tiefrot blühend die Halbstrauchige Pfingstrose der Sorte ‘Hoki‘.

Wegen Corona bleibt der Botanische Garten Nymphenburg noch geschlossen. Es müssen Details zu Abstands- und Hygienevorschriften geklärt werden. 

  • Der Botanische Garten in Nymphenburg bleibt geschlossen.
  • Es müssen noch Details zu Abstands- und Hygienevorschriften geklärt werden.
  • Ein voraussichtlicher Eröffnungstermin steht aber schon fest.

Der Botanische Garten in Nymphenburg bleibt wegen Corona noch voraussichtlich bis 18. Mai geschlossen.

Das Konzept für die Wiedereröffnung des Freilandes sei vorbereitet, muss aber in Detailfragen noch geklärt werden, damit die nötigen organisatorischen Vorausssetzungen für die Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften gegeben und die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher gewährleistet ist. 

‘Roselette‘

Die Gewächshäuser müsse in Anbetracht der genannten Vorschriften jedoch geschlossen bleiben. Auch die Südkasse, also der Durchgang zum Schlosspark Nymphenburg, könne aus organisatorischen Gründen leider nicht geöffnet werden.

Botanischen Garten/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
Wegen zehn Bäumen: Protest gegen Neubaupläne für Abbruchhaus
Wegen zehn Bäumen: Protest gegen Neubaupläne für Abbruchhaus
Neues Wohn- und Pflegeheim für Allach: So soll die Einrichtung an der Franz-Nißl-Straße aussehen
Neues Wohn- und Pflegeheim für Allach: So soll die Einrichtung an der Franz-Nißl-Straße aussehen
Ehemaliger Mitbewohner tritt Tür ein – Was folgt ist gefährliche Körperverletzung mit Brecheisen und Hammer
Ehemaliger Mitbewohner tritt Tür ein – Was folgt ist gefährliche Körperverletzung mit Brecheisen und Hammer

Kommentare