Raubüberfall in Neuhausen

Polizei-Fahndung nach Raubüberfall auf Wettbüro in Neuhausen - unbekannte Täter auf der Flucht

Bei einem Raubüberfall auf ein Wettbüro in Neuhausen wurde ein Angestellter von einem der Täter mit einer Waffe bedroht. (Symbolbild)
+
Bei einem Raubüberfall auf ein Wettbüro in Neuhausen wurde ein Angestellter von einem der Täter mit einer Waffe bedroht. (Symbolbild)

In einem Neuhauser Wettbüro wurde ein Angestellter von zwei maskierten Tätern bedroht. Nachdem er das geforderte Bargeld übergab, flohen die unbekannten Räuber.

Neuhausen - Zwei bislang noch unbekannte Männer haben gestern Abend in Neuhausen einen Raubüberfall begangen. Gegen 19:45 Uhr betraten die beiden maskierten Täter ein Wettbüro und forderten von einem Angestellten mit vorgehaltener Pistole die Herausgabe von Bargeld.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Raubüberfall auf Wettbüro in Neuhausen: Täter mit Bargeld auf der Flucht

Nachdem die Täter von dem bedrohten Angestellte das Bargeld erhalten hatten, flohen sie. Der Angestellte verständigte sofort die Polizei. Als die Beamten vor Ort war, konnten die Angestellten keine Angaben machen, in welche Richtung die beiden Täter geflohen waren. Die daraufhin von der Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Im Rahmen des Raubüberfalls wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall wurden vom Kommissariat 21 übernommen.

Raubüberfall in Neuhausen: Täterbeschreibungen und Zeugenaufruf

In dem Fall bittet die Polizei nun mögliche Zeugen um Hilfe. Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben.

Täter 1: männlich, circa 18 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und schlank, sprach Hochdeutsch, vollmaskiert mit schwarzer Gesichtsmaske, trug einen weißen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose und Handschuhe, war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Täter 2: ebenfalls männlich, circa 18 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schlank und vollmaskiert mit schwarzer Gesichtsmaske, trug einen schwarzen Adidas-Kapuzenpullover, eine schwarze Hose und ebenfalls Handschuhe, führte eine weiße Einkaufstasche mit und war mit einem Messer bewaffnet.

Raubüberfall auf Wettbüro: Polizei bittet mögliche Zeugen um Hilfe

Wer am 28. Dezember im angegebenen Zeitraum im Bereich der Wendl-Dietrich-Straße und am Neuhauser Rotkreuzplatz etwas gesehen hat, das im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf das Wettbüro stehen könnte, ist gebeten, sich mit Hinweisen unter 089/2910-0 mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Archäologen entdecken mehr als 4000 Jahre alte Siedlungsüberreste bei Ausgrabung in Freiham
München West
Archäologen entdecken mehr als 4000 Jahre alte Siedlungsüberreste bei Ausgrabung in Freiham
Archäologen entdecken mehr als 4000 Jahre alte Siedlungsüberreste bei Ausgrabung in Freiham
Reitstall und THW sollen an der Ubostraße in Aubing bleiben
München West
Reitstall und THW sollen an der Ubostraße in Aubing bleiben
Reitstall und THW sollen an der Ubostraße in Aubing bleiben
Der Stadt ist Nachbarschaft nichts wert
München West
Der Stadt ist Nachbarschaft nichts wert
Der Stadt ist Nachbarschaft nichts wert
Der neue Viertelwirt
München West
Der neue Viertelwirt
Der neue Viertelwirt

Kommentare