Täter unbekannt

Mord in Neuhausen? Polizei setzt Belohnung für Hilfe bei ungeklärtem Tötungsdelikt in München aus

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls.
+
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls. (Symbolbild)

Kam es in Neuhausen zu einem Mord? Ein Mann wurde leblos in seiner Wohnung aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus und setzt eine Belohnung aus.

Update: 17. November

Nachdem ein 49-Jähriger in seiner Wohnung in Neuhausen tot aufgefunden wurde, hat die Polizei München eine Ermittlungsgruppe gebildet und bittet erneut Zeugen um Hilfe.

Der Mann wurde am 05. November in der Leonrodstraße entdeckt. Die Ermittlungen und die Obduktion ergaben, das der Tod durch äußerliche Gewalt eintrat. Zur Rekonstruktion mutmaßlicher Tatabläufe wurde dazu beispielsweise auch, mit einer digitalen Tatortanalyse, ein dreidimensionales Tatortmodell erstellt. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Kommissariat für Tötungsdelikte übernommen.

Tod in Neuhausen - Polizei München bildet Ermittlungsgruppe und sucht Zeugen

Unter der Bezeichnung „EG Kristian“ wurde nun eine Ermittlungsgruppe gegründet und die Ermittlungen weiter intensiviert. Das Team besteht aus mehr als zehn spezialisierten Kriminalbeamten verschiedener Dezernate (wie beispielsweise der Spurensicherung) der Münchner Polizei.

Derzeit werden dort insbesondere zahlreiche Personen- und Sachbeweise ausgewertet.

Im Bereich des Tatorts werden außerdem ab heute Fahndungsplakate mit einem Zeugenaufruf angebracht. Das Bayerische Landeskriminalamt hat dazu eine Belohnung von bis zu 5.000 Euro für Hinweise aus Deutschland, welche zur Ermittlung bzw. Festnahme eines Tatverdächtigen führen, ausgesetzt.

Das Fahndungsplakat, dass die Polizei München im Bereich der Leonrodstraße aufhängt.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Leonrodstraße, Landshuter Allee und Albrechtstraße (Neuhausen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis der Polizei München

Es wird darauf hingewiesen, dass die Belohnung für Hinweise ausgesetzt wird, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen sowie nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

---------------------------------------------------------------------------------------

Erstmeldung: 08. November

Mord in Neuhausen? Polizei bittet bei ungeklärtem Tötungsdelikt in München um Mithilfe

Am Freitag, dem 05. November, rückte die Polizei in der Leonrodstraße 31 an. Eine Frau konnte ihren Verwandten nicht mehr erreichen.

Nachdem die Einsatzkräfte mit Hilfe der Feuerwehr durch die Drehleiter in das dritte Stockwerk des Appartements eintreten konnten, fanden sie den Mann leblos am Boden liegen. Die Ermittlungen wurden vom Kommissariat 11 umgehend aufgenommen.

Tötungsdelikt in Neuhausen: Leiter der Mordkommission gibt Auskunft zum Ermittlungsstand

In einer Telefonkonferenz gab der Leiter der Mordkommission Stephan Beer weitere Details bekannt. Nach aktuellem Ermittlungsstand kann die Polizei eine Schussverletzung sowie eine Strangulierung ausschließen.

Klar ist aber, dass Gewalt am Oberkörper des Opfers ausgeübt wurde. Zu einer eventuellen Stichverletzung wollte Beer keine Angabe machen. Einzig Blutspuren waren in der ansonsten aufgeräumten Wohnung auffindbar.

Letzte Sichtung des Opfers am 17. Oktober

Letztmalig sei das Opfer am 17. Oktober gesehen worden, als er sich beim Einkaufen befand. Die Familie selbst hätte auch nur sporadischen Kontakt zu dem 49-Jährigen gehabt und das letzte Mal am 14. Oktober mit ihm geredet. Das Opfer sei zudem arbeitslos gewesen, weshalb auch keine Arbeitskollegen auf das Fehlen aufmerksam geworden wären.

Keine Spur vom Täter - Polizei bittet um Mithilfe

Befragungen von Anwohnern ergaben keine neuen Erkenntnisse. Die am 06. November durchgeführte Obduktion bestätigte allerdings den Verdacht auf Tötung. Vom Täter fehlt jedoch bisher jede Spur.

Zeugenaufruf

Wer hat im Zeitraum vom 17. Oktober bis zum 05. November im Bereich der Leonrodstraße, Landshuter Allee und Albrechtstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Polizeipräsidium München/kw

Auch interessant:

Meistgelesen

Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
München West
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Ältestenrat des Stadtrats unterstützt Umbenennung der Hilblestraße – CSU und SPD für Kostenentschädigung
München West
Ältestenrat des Stadtrats unterstützt Umbenennung der Hilblestraße – CSU und SPD für Kostenentschädigung
Ältestenrat des Stadtrats unterstützt Umbenennung der Hilblestraße – CSU und SPD für Kostenentschädigung
Der Familienzirkus Sorento sitzt seit dem zweiten Lockdown an der Carl-Hanser-Straße fest
München West
Der Familienzirkus Sorento sitzt seit dem zweiten Lockdown an der Carl-Hanser-Straße fest
Der Familienzirkus Sorento sitzt seit dem zweiten Lockdown an der Carl-Hanser-Straße fest
Pasing: So sieht die neue PI am Westkreuz aus
München West
Pasing: So sieht die neue PI am Westkreuz aus
Pasing: So sieht die neue PI am Westkreuz aus

Kommentare