Wegen langer Wartezeiten

Chaotische Zustände auf den Straßen zum Langwieder Wertstoffhof – BA will das ändern

Nicht immer läuft der Betrieb am Wertstoffhof so reibungslos. Deshalb hat Manfred Spannagl Verbesserungen angeregt.
+
Nicht immer läuft der Betrieb am Wertstoffhof so reibungslos. Deshalb hat Manfred Spannagl Verbesserungen angeregt.
  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Auf der Straße zum Wertstoffhof staut es sich in Langwied immer wieder immens zu. Dies wird nun beim BA kritisiert. Diese Verbesserungen wurden vorgeschlagen.

Langwied - Die Zustände vor dem Wertstoffhof in Langwied sind vor allem an den Samstagen chaotisch. Der Andrang ist meist so groß, dass sich lange Warteschlangen vor der Einfahrt bilden.

Der Verkehr staut sich auf der Mühlangerstraße in Richtung Obermenzing oft bis zur Autobahnbrücke zurück. Auch Autofahrer, die eigentlich nicht zum Wertstoffhof wollen, und der Linienbus stecken im Stau fest.

„Die Autos stehen eine halbe oder dreiviertel Stunde und lassen den Motor laufen. Das bedeutet eine erhebliche Umweltbelastung“, kritisiert Manfred Spannagl (CSU) vom Aubinger BA. Einige nutzen zudem den Geh- und Radweg, um an der Autoschlange vorbeizufahren. Auch die Kreuzung Langwieder Haide/Mühlangerstraße sei häufig blockiert.

Mannfred Spannagl stellt im BA Verbesserungsvorschläge vor.

Für Spannagl kann es so nicht weitergehen. Er schlug bei der jüngsten BA-Sitzung vor, eine separate Zufahrt oder eigene Spur zum Wertstoffhof zu bauen. „Es ist genügend Platz vorhanden, man könnte locker etwas neben die Mühlangerstraße hinbauen.“

Alice Beining (Grüne) sah es kritisch, gleich eine neue Straße anzulegen. „Unter der Woche ist es relativ entspannt. Es ist die Frage, ob man die Situation nicht durch ein besseres Management wie längere Öffnungszeiten oder Informationen im Internet über die Besucherzahlen meistern kann.“

Egbert Scherello von der Bürgervereinigung Aubing ergänzte, dass eine Webcam, die die Kreuzung filme, die einfachste Lösung sei. Der Bezirksausschuss beschloss einstimmig, dass die Stadt prüfen soll, wie sie die langen Wartezeiten und Staus am Wertstoffhof vermeiden könnte.

A. Schwarzbauer

Auch interessant:

Meistgelesen

Pasing: Auto steht in praller Sonne – Kind sperrt sich ein
Pasing: Auto steht in praller Sonne – Kind sperrt sich ein
Rattennest neben einer Krippe? Stadt lässt Grundstücke  an der Bodenseestraße verwahrlosen
Rattennest neben einer Krippe? Stadt lässt Grundstücke  an der Bodenseestraße verwahrlosen
Pasinger Bezirksausschuss fordert kleineres Action-Sport-Zentrum in Eggenfabrik
Pasinger Bezirksausschuss fordert kleineres Action-Sport-Zentrum in Eggenfabrik

Kommentare