Blick auf die Baustelle am Bahnhof Laim

Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran

Ein Blick auf die Baustelle am Laimer Bahnhof.
+
Ein Blick auf die Baustelle am Laimer Bahnhof.

Die Baustelle am Laimer Bahnhof ist voll im Gange. So geht es mit Umweltverbundröhre und der Zweiten S-Bahn-Stammstrecke voran...

  • So geht es mit der Baustelle am Laimer Bahnhof voran.
  • Die Umweltverbundröhre wird in vollem Gange gebaut.
  • Auch neben den S-Bahn zwischen Laim und Hirschgarten gehen die Arbeiten weiter.

Nymphenburg – Die Dimension der neuen Umweltverbundröhre (UVR) in der Laimer Unterführung ist bereits erkennbar. „Die Bauarbeiten schreiten gut voran“, erklärt eine Bahnsprecherin auf Hallo-Anfrage

Zwar habe es wegen Kampfmitteluntersuchungen Verzögerungen gegeben. Mit zusätzlichen Gleissperrungen ab Mitte August lägen die Arbeiten aber wieder im ursprünglichen Zeitplan.

 Das bedeutet laut Bahn: „Die Bauarbeiten im Bereich ‚Oberirdisch West‘ mit dem Neubau der S-Bahn-Station Laim und der Umweltverbundröhre werden wie geplant im Jahr 2026 abgeschlossen.“ 

Durch die neue Umweltverbundröhre werden künftig Radfahrer und Fußgänger sowie Busse und später die Tram-Westtangente fahren. Die angrenzende Kiesfläche auf dem Bild wird zur Verkehrsfläche. Dort wird der Verkehr aus dem und in den neuen Tunnel mit dem Verkehrsfluss auf der Wotanstraße verbunden.

Auch neben den S-Bahn-Gleisen zwischen Laim und Hirschgarten gehen die Arbeiten weiter. „Dort entstehen sogenannte Überwerfungsbauwerke. 

Das sind Brückenbauwerke, die die beiden Stammstrecken künftig kreuzungsfrei vereinen, beziehungsweise trennen“, erklärt die Sprecherin. Die neue Zuwegung zu den S-Bahnsteigen im Bahnhof Laim entsteht im Winter. 

Dann wird auch der Interimsaufzug errichtet. Bis zum Beginn des darauffolgenden Bauabschnitts Mitte 2022 bleibe der Zugang zu den Bahnsteigen barrierefrei. Für die nächste Phase werde an einer Lösung gearbeitet.

ul

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pasinger Zentrum: Denkmalschutz legt Veto gegen Ambiente-Beleuchtung ein – 170.000 Euro futsch? 
Pasinger Zentrum: Denkmalschutz legt Veto gegen Ambiente-Beleuchtung ein – 170.000 Euro futsch? 
Das ASZ Pasing zieht in den früheren „Post“-Bau
Das ASZ Pasing zieht in den früheren „Post“-Bau
Langwieder Seen: Verkehrschaos sorgt für Probleme bei Rettungsdiensten – BA fordert Besserung
Langwieder Seen: Verkehrschaos sorgt für Probleme bei Rettungsdiensten – BA fordert Besserung
Protest gegen Bebauung erreicht neuen Höhepunkt – Gremien entscheiden erst nach Kommunalwahl
Protest gegen Bebauung erreicht neuen Höhepunkt – Gremien entscheiden erst nach Kommunalwahl

Kommentare