Kuriose Geschäftsidee

Koks und Cannabis to go? Gastro wegen Corona geschlossen ‒ Münchner verkaufen Drogen im Restaurant

In einem geschlossenen Restaurant in Neuaubing haben vier Münchner Drogen verkauft. (Symbolbild)
+
In einem geschlossenen Restaurant in Neuaubing haben vier Münchner Drogen verkauft. (Symbolbild)

Die Gastronomie ist wegen Corona geschlossen. Vier Münchner nutzten das aus und starteten ihren Drogen-Verkauf in einem Restaurant - bis die Polizei vorbei schaute.

Im Corona-Lockdown ist die Gastronomie geschlossen. Doch das heißt anscheinend nicht, dass dort keine Geschäfte gemacht werden.

Am Montag erfuhr die Münchner Polizei, das in einem Restaurant in Neuaubing Drogen verkauft wurden. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden vier Mitarbeiter angetroffen und kontrolliert. Dabei wurden mehrere Konsumeinheiten von Betäubungsmitteln gefunden.

Zudem wurden die Wohnungen der vier Tatverdächtigen durchsucht. Dabei wurden auch noch diverse Drogen (Cannabis und Kokain) sowie ein Bargeld im unteren fünfstelligen Bereich sichergestellt. Außerdem wurden noch zwei Messer aufgefunden, welche griffbereit lagen.

Drogen-Verkauf aus geschlossenem Restaurant - Polizei verhaftet vier Münchner

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 19-Jährigen, einen 24-Jährigen, einen 29-Jährigen sowie einen 44-Jährigen, alle mit Wohnsitzen in München.

Alle vier wurden wegen verschiedener Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt, darunter auch wegen des illegalen Handelns mit Drogen in einer nicht geringen Menge unter Mitführen einer Waffe.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelten alle vier Tatverdächtigen gemeinsam. Die weiteren Ermittlungen bezüglich der genauen Tatbeteiligungen der einzelnen Tatverdächtigen dauern an.

Alle vier Tatverdächtigen wurden dem Ermittlungsrichter des Polizeipräsidiums München vorgeführt. Er erließ gegen alle vier Untersuchungshaftbefehle.

Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

NS-Zwangsarbeiterlager Neuaubing soll würdige Gedenkstätte werden
NS-Zwangsarbeiterlager Neuaubing soll würdige Gedenkstätte werden
diakonia in Not: Secondhandladen muss schließen – Kurzarbeit rettet Stellen, doch Nachbesetzungen unmöglich
diakonia in Not: Secondhandladen muss schließen – Kurzarbeit rettet Stellen, doch Nachbesetzungen unmöglich
Freiluft-Fitnessparks für Pasing: Grüne fordern öffentliche Trimm-dich-Anlagen im Stadtbezirk
Freiluft-Fitnessparks für Pasing: Grüne fordern öffentliche Trimm-dich-Anlagen im Stadtbezirk
Sozialunternehmen „Elf Freunde müsst ihr sein“ startet Pilotprogramm für arbeitslose Migranten
Sozialunternehmen „Elf Freunde müsst ihr sein“ startet Pilotprogramm für arbeitslose Migranten

Kommentare