Neuer Drogen-Skandal

Polizist mit Joint im Schlosspark Blutenburg erwischt ‒ Polizei München findet mehr Marihuana in Wohnung

Ein Polizist aus München wurde von einer Zivilstreife mit einem Joint im Schlosspark Blutenburg erwischt. In seiner Wohnung lagerte er noch mehr Marihuana.

Das Polizeipräsidium München ist mit einem weiteren Drogen-Skandal aus den eignen Kreisen konfrontiert.

Eine Zivilstreife der Polizei München kontrollierte im Schlosspark Blutenburg eine Person, die stark nach Marihuana roch. Bei der anschließenden Kontrolle händigte der Mann den Beamten einen Joint aus.

Bei der Anzeigenaufnahmen stellte sich heraus, dass es sich bei dem 23-jährigen Tatverdächtigen um einen Polizisten des Polizeipräsidiums München handelt.

Mit Joint im Schlosspark Blutenburg erwischt - Polizei München ermittelt gegen Beamten wegen Drogen-Besitz

Nach Belehrung räumte der 23-Jährige in der Befragung ein, dass er in seiner Wohnung noch weiteres Marihuana aufbewahrt. Dies händigte er bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung aus.

Gegen den Polizeibeamten wurde am nächsten Tag durch die Disziplinarbehörde des Polizeipräsidium München ein Disziplinarverfahren eingeleitet und das Verbot der Führung der Dienstgeschäfte ausgesprochen (Suspendierung).

Die Sachbearbeitung bezüglich des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (Besitz einer geringen Menge Marihuana) erfolgt durch das Kriminalfachdezernat 11.

Es ist nicht der erste Drogen-Skandal der das Polizeipräsidium München erschüttert.

Polizeipräsidium München/jh

Rubriklistenbild: © dpa/Peter Kneffel

Auch interessant:

Meistgelesen

In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
So will ein Blinder Brücken bauen: Die besondere Geschichte eines angehenden Diakons
So will ein Blinder Brücken bauen: Die besondere Geschichte eines angehenden Diakons
Pasing: Auto steht in praller Sonne – Kind sperrt sich ein
Pasing: Auto steht in praller Sonne – Kind sperrt sich ein

Kommentare