Stadt prüft Erweiterung

Grundschule An der Schäferwiese soll auch Kinder aus dem geplanten Neubauviertel am Dreilingsweg aufnehmen

Der BA will wissen, wie sich die Stadt eine Erweiterung der Grundschule An der Schäferwiese genau vorstellt.
+
Der BA will wissen, wie sich die Stadt eine Erweiterung der Grundschule An der Schäferwiese genau vorstellt.
  • Ursula Löschau
    vonUrsula Löschau
    schließen

Die Stadt plant die Grundschule An der Schäferwiese zu erweitern. Grund dafür ist das Neubaugebiet am Dreilingsweg. Der BA will konkrete Pläne vorgelegt bekommen.

Das ist neu: Die Stadt plant, die Grundschule An der Schäferwiese zu erweitern. Denn diese soll künftig auch die Kinder aus dem am Dreilingsweg geplanten neuen Baugebiet aufnehmen. Bisher sollte die Versorgung durch eine zusätzliche Grundschule innerhalb des Neubaugebiets gesichert werden. Nach den geänderten Plänen erkundigt sich jetzt der BA Pasing-Obermenzing bei der Stadt.

Auf Hallo-Anfrage bestätigt Ursula Oberhuber vom Referat für Bildung und Sport (RBS): „Das Konzept für die Schulversorgung des Neugebiets sieht nun vor, den Bedarf über eine Erweiterung der bestehenden Grundschule an der Schäferwiese abzudecken. Das Erweiterungspotenzial am Standort Schäferwiese soll durch eine Untersuchung ermittelt werden.“

Grundschule in Obermenzing könnte erweitert werden - Diskussion läuft

Nach Informationen aus dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung, auf denen die Schulbedarfsplanung basiert, hätten sich die Wohnbauzahlen im Baugebiet Dreilingsweg deutlich verringert. „Man geht nun von 950 Wohneinheiten aus. Damit verringert sich auch der Bedarf an Grundschulplätzen“, so die RBS-Sprecherin. In den ersten Plänen für den Dreilingsweg war von bis zu 1200 Wohneinheiten die Rede gewesen.

Im laufenden Schuljahr 2020/21 besuchen 338 Schüler in 15 Klassen die vierzügige Grundschule An der Schäferwiese. Das Tagesheim bietet derzeit 200 Betreuungsplätze. Wird eine Grundschule erweitert, müssten „standardmäßig immer auch die notwendigen Räume für eine bedarfsgerechte ganztägige Betreuung“ geschaffen werden, so die Auskunft aus dem RBS. Sprich: Auch das Tagesheim braucht mehr Platz.

Als die Einrichtung im Schuljahr 1999/2000 den Betrieb aufnahm, startete sie mit insgesamt sieben Klassen. Doch schnell wurde der vorhandene Platz mehr als gefüllt und die Raumnot mit einem Pavillon mit vier Klassenzimmern ausgeglichen. Seit 2005 hat die Schule ihre heutige Größe mit bis zu 16 Klassen in vier Jahrgangsstufen erreicht.

Der BA fragt nun auf Initiative der SPD-Fraktion nach, wie sich die Stadt eine Erweiterung im Einzelnen vorstellt und ob dafür unter Umständen der städtische Grünzug zwischen „An der Schäferwiese“ und „Lucia-Popp-Bogen“ bebaut werden soll.

Auch interessant:

Meistgelesen

Was sich im Pasinger Zentrum bald verändern könnte – Stadt prüft mehrere Verbesserungsvorschläge
Was sich im Pasinger Zentrum bald verändern könnte – Stadt prüft mehrere Verbesserungsvorschläge
Stadt legt Quartierplatz an Lochhauser Grundschule an – Großteil des Areals bleibt jedoch unansehnlich
Stadt legt Quartierplatz an Lochhauser Grundschule an – Großteil des Areals bleibt jedoch unansehnlich
Was wird neu in Pasing 2020: Das Stadtviertel wächst weiter
Was wird neu in Pasing 2020: Das Stadtviertel wächst weiter
Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran
Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran

Kommentare