1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

23-jähriger Münchner springt aus fahrendem Auto um vor Polizeikontrolle zu fliehen und verursacht einen Unfall

Erstellt:

Kommentare

Polizei-Blaulicht mit „Unfall“-Schriftzug
Bei seiner Flucht vor der Polizei verursachte ein 23-Jähriger Münchner einen Unfall. © Monika Skolimowska/dpa

Ein 23-jähriger Münchner wollte sich einer Polizeikontrolle spektakulär entziehen und verursachte dabei einen Unfall - Er blieb unverletzt.

Nymphenburg - Beim Versuch, vor einer Polizeikontrolle zu fliehen, verursachte ein 23-Jähriger Münchner einen Unfall mit einem zivilen Polizeifahrzeug.

Unfall nach Flucht vor Polizeikontrolle: 23-jähriger Münchner springt aus seinem fahrendem Auto

Die zivile Polizeistreife fuhr am frühen Donnerstagmorgen auf der Von-Kahr-Straße Richtung Allacher Straße, als ihnen gegen 1:20 Uhr kurz vor der Eversbuschstraße ein Auto entgegenkam. Da der 23-jährige Fahrer die falsche Fahrbahnseite befuhr, entschieden sich die Beamten, ihn einer Polizeikontrolle zu unterziehen.

Der 23-Jährige versuchte, der Kontrolle zu entfliehen, wendete und raste Richtung der Allacher Straße. Mehrere Streifen folgten ihm daraufhin einige Kilometer durch München.

In der Menzinger Straße bremste der 23-Jährige ab und sprang aus dem Fahrzeug, während es noch rollte. In der Folge stieß der Opel des Münchners gegen das zivile Polizeiauto, wodurch an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstand.

Der Münchner blieb bei seinem Sprung unverletzt und wurde festgenommen. Da er auf die Polizisten einen verwirrten Eindruck machte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Danach wurde er entlassen. Ihn erwartet eine Anzeige unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Personen, die durch den Vorfall behindert oder gefährdet wurden, sind gebeten, sich unter Tel.: 089/6216-3322 mit dem Unfallkommando (Tegernseer Landstraße 210, 81549 München) in Verbindung zu setzen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare