Verschiedene Sportkurse in Grünanlagen

Mehr „Fit im Park“ in Aubing und Umgebung ‒ Warum mehr Yoga am See und Zumba im Wald gerade jetzt gut wäre

Auf der Liegewiese am Lußsee kann sich  Leopold Arning Sportkurse im Rahmen von „Fit im Park“ gut vorstellen. Foto: andy
+
Auf der Liegewiese am Lußsee kann sich Leopold Arning Sportkurse im Rahmen von „Fit im Park“ gut vorstellen.
  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Der BA fordert die Ausweitung des Programms „Fit im Park“ auf die Aubinger Lohe, die Langwieder Seenplatte und das Grünband in Freiham.

Der örtliche Bezirks­ausschuss will mehr Sportangebote in Aubing-Lochhausen-Langwied schaffen. Dafür soll das Programm „Fit im Park“ auf die Aubinger Lohe, die Langwieder Seenplatte und das Grünband in Freiham ausgeweitet werden. „Es ist eine tolle Möglichkeit, coronakonform Sport zu treiben“, sagt Initiator Leopold Arning (CSU).

Bei „Fit im Park“ bieten Trainer der Stadt zwischen Mai und September verschiedene Sportkurse in Grünanlagen an. Das Angebot reicht von Fitnesstraining über Zumba, Pilates und Gymnastik bis zu Yoga. „Es ist kostenlos und unbürokratisch. Man muss sich nicht anmelden, sondern kann einfach hingehen“, sagt Arning.

Im vergangenen Sommer fand das Programm erstmals auch im Aubinger Ostpark statt. Doch das reicht Arning nicht. „Wir bekommen immer mehr Einwohner im Stadtbezirk und wir brauchen für sie auch Freizeitangebote“, fordert er.

Mehr „Fit im Park“ in Aubing und Umgebung vom BA gefordert

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist es in seinen Augen wichtig, Sportmöglichkeiten zu schaffen. „Sportstätten, Fitnesscenter und Vereine haben zu. Die Menschen bewegten sich im Lockdown und im Homeoffice weniger, obwohl Sport das Immunsystem stärkt. Pandemiebekämpfung ist nicht nur Kontaktreduzierung“, sagt Arning. Deshalb hofft er, dass „Fit im Park“ heuer ausgeweitet wird. Der Bezirksausschuss stimmte einmütig dafür.

Zwar wurde das Programm im Aubinger Ostpark laut dem Referat für Bildung und Sport sehr gut angenommen. Aber: „Eine Ausweitung auf weitere Parks und Grün­flächen ist in diesem Jahr nicht geplant“, so Sprecher Thomas Groß.

Auch interessant:

Meistgelesen

Dreister Schwindel fliegt auf: Überfall nur vorgetäuscht ‒ Polizei München überführt angebliches Opfer
Dreister Schwindel fliegt auf: Überfall nur vorgetäuscht ‒ Polizei München überführt angebliches Opfer
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an

Kommentare