„Es ist vieles gelungen, aber nicht alles ist gut gelaufen“

Endlich Lösungen fürs Zentrum: Stadtrat beschließt Workshop für Pasing

Sven Wackermann (CSU) fordert endlich einen Umbau der Bushaltestelle des 56ers sowie eine Kontrolle des Durchfahrtsverbots am Pasinger Bahnhof.
+
Sven Wackermann (CSU) fordert endlich einen Umbau der Bushaltestelle des 56ers sowie eine Kontrolle des Durchfahrtsverbots am Pasinger Bahnhof.

In Pasings Zentrum gibt es immer noch viele Ecken, an denen etwas getan werden muss. Dies fordern Viertelpolitiker, wie Sven Wackermann, schon seit Jahren. Gibt es nun Lösungen?

Pasing Wild parkende Autos, blockierte Rad- und Fußwege, ein fehlendes Buswartehäuschen – seit Jahren fordern die Pasinger Viertelpolitiker Nachbesserungen im Pasinger Zentrum. Vor acht Jahren gestaltete die Stadt den Bereich südlich des Bahnhofs um.

„Es ist vieles gelungen, aber nicht alles ist gut gelaufen“, sagt CSU-Sprecher Sven Wackermann. Der Stadtrat hat nun einen Workshop beschlossen, um das Verkehrskonzept für das Pasinger Zentrum weiterzuentwickeln. Der Bezirks­ausschuss hat dafür eine Liste von Problemen erarbeitet.

Hier muss noch etwas getan werden:

• Ein großes Ärgernis sei die Parksituation im Zentrum. Auf den Gehwegen der Bäcker- und der Gleichmannstraße ist das Parken eigentlich verboten. In markierten Ladezonen dürfen Lieferanten der Geschäfte aber kurz ihre Waren abladen. Doch stattdessen stehen dort unzählige Autos von Kunden. „Das Parken muss stärker kontrolliert werden“, fordert Wackermann. Weil die Polizei das kaum leisten kann, fordert der Bezirks­ausschuss ein Parklizenzgebiet südlich des Bahnhofs. Dann wäre die Stadt für die Kontrollen zuständig.

• Eine bessere Überwachung sei auch bei den Durchfahrtsverboten am Pasinger Marienplatz und der Furt am Bahnhof notwendig. Der Bezirksausschuss hatte einen Blitzer vorgeschlagen, der sämtliche Fahrzeuge die dort durchfahren, ablichtet. Dies sei aus Datenschutzgründen abgelehnt worden, so Wackermann. „Wir wollen dafür Lösungsvorschläge von der Stadtverwaltung. Dort sitzen die Experten.“

• Die Situation für die Radler müsse verbessert werden.

• Am Taxistand blockieren wartende Fahrzeuge regelmäßig den Fuß- und Radweg.

• Die Bushaltestelle des 56er hat kein Wartehäuschen und ist nicht barrierefrei.

Zur sichereren Überquerung der Kaflerstraße wünschen sich die Viertelpolitiker eine Mittelinsel.

• Zudem sei der Schleichverkehr durch das Zentrum ein Problem.

Eines von vielen Problemen im Pasinger Zentrum sei der Schleichverkehr.

„Es wird Zeit, diese Themen anzugehen. Wir erwarten, dass sich die Verwaltung im Vorfeld des Workshops mit diesen Dingen beschäftigt und Lösungen präsentiert“, fordert Wackermann.

Im Bezirksausschuss herrscht Einigkeit, dass dringender Handlungsbedarf herrscht. Constanze Söllner-Schaar (SPD, kl. Foto) wollte die Probleme aber nicht auf die Tagesordnung eines Workshops setzen: „Dann werden die Punkte auf den St. Nimmerleinstag verschoben, nämlich bis der Workshop irgendwann einmal stattfindet.“

Workshop soll heuer noch stattfinden – „notfalls online“

Maria Osterhuber-Völkl (CSU) widersprach: „Zu allen diesen Punkten gibt es Anträge von uns, die aber abgelehnt wurden. Wir können das nochmal fordern und als Antwort wieder ein Nein bekommen. Stattdessen sollten wir den Workshop forcieren.“ Damit konnte sie ihre Kollegen überzeugen. Der Bezirksausschuss forderte zudem einstimmig, dass der Workshop noch heuer stattfinden müsse – „notfalls online“.

Das Planungsreferat teilte auf Hallo-Anfrage mit, dass es das Verkehrskonzept für das Pasinger Zentrum als grundsätzlich erfolgreich ansieht. Über das Parkraummanagement werde der Stadtrat 2021 entscheiden. Die übrigen Themen will das Planungsreferat beim Workshop diskutieren.

Besserer Schutz für die Lohe gefordert: Aubinger empört über Baumfällungen

Sperrstunde und öffentliche Maskenpflicht - Die Corona-Regeln der Bund-Länder-Konferenz

A. Schwarzbauer

Auch interessant:

Meistgelesen

Abriss abgelehnt: Denkmalschutz verhindert Neubau bis Eversbuschstraße
Abriss abgelehnt: Denkmalschutz verhindert Neubau bis Eversbuschstraße
Neuaubing - Mittelschule an der Wiesentfelser Straße sucht Paten
Neuaubing - Mittelschule an der Wiesentfelser Straße sucht Paten
Voller Einsatz für mehr Aufenthaltsqualität
Voller Einsatz für mehr Aufenthaltsqualität
Erstmals in der Bundesliga: Handball-Jugend eröffnet Saison in sanierter Sporthalle
Erstmals in der Bundesliga: Handball-Jugend eröffnet Saison in sanierter Sporthalle

Kommentare