Waffendelikt

Bub (13) fährt mit Pistolen im MVG-Bus - Polizei München rückt zum Großeinsatz aus

Raubüberfall auf Wettbüro in Großhadern - Polizei sucht Zeugen.
+
Großeinsatz der Polizei München.

Großeinsatz der Polizei München wegen einem 13-jährigen Bub. In einem Bus der MVG führte er für alle sichtbar eine Pistole mit sich - Gefahr bestand jedoch nie.

Die Leitstelle der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) meldete der Polizei München am Sonntag, dass eine bewaffnete männliche Person in einem Bus unterwegs sein. Diese führte für alle Fahrgäste sichtbar eine Pistole auf dem Schoß mit sich.

Die Polizei rückte zum Großeinsatz aus und stoppte den Linien-Bus 51 an der Kreuzung Wotanstraße Ecke Herthastraße. Die Beamten trafen aber dort nur auf einen 13-jährigen Münchner mit einer Spielzeug-Pistole. Eine weitere führte der Bub in seinem Rucksack mit.

Bub fährt mit Pistole im MVG-Bus - Polizei München rückt zum Großeinsatz aus

Der Schüler wurde zur weiteren polizeilichen Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut seiner Eltern übergeben.

Die Münchner Kriminalpolizei übernimmt die weiteren polizeilichen Ermittlungen in dieser Sache.

Polizeipräsidium München

Auch interessant:

Meistgelesen

Attraktives Biotop für Freiham
Attraktives Biotop für Freiham
Tragisches Ende – In Brand geratener Obdachloser erliegt seinen Verletzungen
Tragisches Ende – In Brand geratener Obdachloser erliegt seinen Verletzungen
„Ärzte verweigern die Behandlung“
„Ärzte verweigern die Behandlung“
Voller Einsatz für mehr Aufenthaltsqualität
Voller Einsatz für mehr Aufenthaltsqualität

Kommentare