1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

Lebensbedrohliche Verletzungen nach Sturz ‒ Bauarbeiter in München fällt von Dachstuhl in den Keller

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Ein Bauarbeiter in München erlitt lebensbedrohlicher Verletzungen nach eine Sturz vom Dachgeschoss eines Rohbaus in den Keller.
Ein Bauarbeiter in München erlitt lebensbedrohlicher Verletzungen nach eine Sturz vom Dachgeschoss eines Rohbaus in den Keller. © Berufsfeuerwehr München

Bei einem Sturz vom Dachstuhl eines Rohbaus in den Keller erlitt ein Bauarbeiter in München lebensbedrohliche Verletzungen. Die Polizei ermittelt zur Unfall-Ursache. 

Ein Bauarbeiter in München erlitt bei einem Sturz vom Dachstuhl eines Rohbaus in den Keller lebendbedrohliche Verletzungen. Die Feuerwehr brachte den Mann in ein Krankenhaus, die Polizei ermittelt zur Unfall-Ursache.

Der 43-jährige Bauarbeiter arbeitete laut Polizeibericht am Donnerstag im Dachgeschoss eines Rohbaus in Lochhausen. Dabei versuchte er händisch einen Balken, den der Kranführer dort ablegen wollte, auszurichten.

Anscheinend übersah er dabei einen Treppenschacht, der bis in den Keller des Rohbaus führt und stürzte hinein. Der 43-Jährige erlitt bei dem Sturz lebensbedrohliche Verletzungen.

Bauarbeiter in München stürzt von Rohbau-Dachstuhl in den Keller - Lebensbedrohliche Verletzungen nach Sturz

Um den Schwerverletzten so schonend wie möglich aus der Tiefe retten zu können, forderten die Feuerwehr eine Drehleiter und die Höhenretter an. Mithilfe der Schleifkorbtrage und dem auf der Baustelle befindlichen Autokran hoben die Feuerwehrleute zusammen mit dem Kranführer den Verunglückten durch den leeren Treppenschacht in das Erdgeschoss.

Zusammen mit dem Notarzt transportierte sie den Schwerstverletzten in den Schockraum einer Klinik nach Fürstenfeldbruck.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere ob die vorgeschriebenen Sicherungs- und Unfallverhütungsvorschriften eingehalten wurden, führt das Münchner Kommissariat für Betriebsunfälle.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare