1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

BA wehrt sich gegen Fällung im Zuge eines Neubauprojekts an der Bauseweinallee 114

Erstellt:

Von: Ursula Löschau

Kommentare

Der BA setzt sich für den Erhalt dieser Blutbuche ein.
Der BA setzt sich für den Erhalt dieser Blutbuche ein. © Ursula Löschau

Für die Bauseweinallee 114 wurde eine Bauantrag gestellt, der für riesiges Entsetzen im Bezirksausschuss sorgt. Eine seltene Blutbuche wäre dadurch nämlich gefährdet.

Untermenzing Ein Bauantrag für das Grundstück Bauseweinallee 114 löst im Bezirksausschuss Allach-Untermenzing blankes Entsetzen aus. Dabei geht es weniger um die vorgesehenen Gebäude – ein Reihen- und ein Doppelhaus (sogenannter Drei- und Zweispänner) mit gemeinsamer Tiefgarage – als um die drohende Fällung einer Blutbuche.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

„Das ist ein wunderbarer Prachtbaum, der unbedingt erhalten werden muss“, sagte Viertelchef Pascal Fuckerieder (SPD) bei der jüngsten Sitzung und bekam Bestätigung von allen Seiten des Gremiums.

Schutz für Blutbuche: Baum soll als Naturdenkmal gelten

Mit einem Antrag, den Baum als Naturdenkmal unter Schutz zu stellen, will der BA einer Fällung jetzt schnell entgegenwirken. Laut Ingo Trömer, Sprecher der Lokalbaukommission (LBK), liegt der Fall bereits zur Prüfung beim zuständigen Referat für Klima- und Umweltschutz. Gleichzeitig bearbeite die LBK das Neubauvorhaben.

Details kann Trömer nicht nennen. Nur so viel: „Die vorgesehene Fällung der Buche wäre nicht nur aufgrund der Tiefgarage, sondern auch wegen der Errichtung eines Wohngebäudes notwendig.“

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare