1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

Ein Hauch von Frankreich mit Boule am Oertelplatz: Allacher organisieren Freizeitangebot

Erstellt:

Von: Ursula Löschau

Kommentare

Sie bringen einen Hauch von Frankreich an den Oertelplatz: Die Boule-Gruppe um Dubravka Spitzer (3. v. li.) hat inzwischen sieben bis acht feste Mitglieder.
Sie bringen einen Hauch von Frankreich an den Oertelplatz: Die Boule-Gruppe um Dubravka Spitzer (3. v. li.) hat inzwischen sieben bis acht feste Mitglieder. © Ursula Löschau

Die Allacher Bürger organisieren ein offenes Freizeitangebot am Oertelplatz – Der BA regt davon begeistert langfristig eine Anlage auf dem Kirschgelände an.

Allach - Eine stetig wachsende Gruppe Allacher entdeckt gerade den Oertelplatz ganz neu für sich. Die Bürger verbindet die Freude am Boule-Spiel. Und die feingekieste Fläche auf dem Platz ist ihr gemeinsames Spielfeld. Dubravka Spitzer hat mit einem Aufruf auf der Internetplattform „nebenan.de“ gewissermaßen die Kugel ins Rollen gebracht. „Aus reinem Eigennutz, weil ich so gerne Boule spiele“, erklärt sie. Den Bezirksausschuss Allach-Untermenzing hat sie auch schon mit ins Boot geholt und über das neue Freizeitangebot informiert. Ihr langfristiger Wunsch ans Gremium: eine richtige Boule-Bahn fürs Viertel.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Kostenloses, öffentliches Freizeitangebot: Allacher organisieren Boule-Spiel am Oertelplatz

Fürs Erste sind jedoch alle glücklich, dass der Oertelplatz damit eine weitere Belebung erfährt. „Nach langer Zeit der Entbehrungen und Einschränkungen während der Pandemie ist es wieder eine Wohltat, unter Menschen sein zu können. Jetzt erst kann man es richtig nachvollziehen, wie wichtig soziale Kontakte sind“, sagt Spitzer.

Zudem finde das Boule-Spiel im Freien statt, koste keinen Eintritt und erfordere auch keine großen Investitionen. Für den Oertelplatz spreche die zentrale Lage, der sandige Untergrund in diesem Bereich sowie zahlreiche Passanten, die zuschauen oder zum Mitmachen animiert werden könnten.

Öffentliches, kostenloses Freizeitangebot: Boule-Spielen darf am Oertelplatz jeder.
Öffentliches, kostenloses Freizeitangebot: Boule-Spielen darf am Oertelplatz jeder. © Ursula Löschau

Boule-Spiel am Oertelplatz: BA-Mitglieder

Die BA-Mitglieder sehen das ebenso. „Der Platz bietet sich geradezu ideal an“, bestätigt Christine Lamkewitz (Grüne). Vom Anlegen einer Boule-Bahn mit einer festen Einfassung will Viertelchef Pascal Fuckerieder (SPD) allerdings absehen. „Der Platz soll für alle da sein und möglichst vielseitig nutzbar bleiben“, sagt er.

Auf Anregung von Fritz Schneller (SPD) will der BA bei der Entwicklung des Kirschgeländes prüfen lassen, ob eine Boule-Bahn als offenes Freizeitangebot mit integriert werden kann. Denn: „Sollte das Interesse am Boule weiterhin steigen, denke ich, dass der Oertelplatz auf Dauer nicht geeignet ist“, sagt Spitzer.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare