Bei der Gestaltung des Maibaumplatzes

Mauerreste gefunden

Die Ausgrabungen an der Dorfstraße sind mittlerweile abgeschlossen. Der Umbau dort geht nun weiter.

Bei den Arbeiten zur Schaffung eines Gehwegs und Gestaltung des Maibaumplatzes auf der Nordseite der Dorfstraße in Obermenzing wurden die Archäologen fündig (Foto). „Neben anderen Befunden wie Pfosten und Gruben sind auch zwei Mauern aus handgemachten Ziegeln entdeckt worden. Über ihre Funktion ist nichts bekannt“, sagt Dorothee Ott, Sprecherin des Landesamts für Denkmalpflege, auf Hallo-Anfrage. Die Funde stammen nach ihren Auskünften „aus dem Hohen Mittelalter und der frühen Neuzeit“.

Die Mauerreste müssten allerdings nicht ausgegraben werden. Ott: „Die Funde und Befunde wurden markiert und konservatorisch überdeckt. Sie sind damit geschützt.“

Für das Landesdenkmalamt sind die archäologischen Arbeiten damit abgeschlossen. Parallel gingen die Gehwegarbeiten laut Dagmar Rümenapf vom Baureferat „unbeeinträchtigt weiter“. Was den weiteren Ablauf angeht, verweist die Referatssprecherin allerdings aufs Wetter. Vor allem die anstehenden Pflasterarbeiten seien witterungsabhängig. ul

Auch interessant:

Meistgelesen

Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an
Eröffnung im Juni: So wird der neue Pasinger Nachbarschaftstreff
Eröffnung im Juni: So wird der neue Pasinger Nachbarschaftstreff

Kommentare