Jugendliche bauen eigene Lounge im Viertel

Eine eigene Lounge: Diese Jugendlichen packen das Projekt selbst an

+
Marlene Albrecht (Dritte von links) und Helene Heidler (Dritte von rechts) haben ihre selbst gebaute Chill-Lounge bereits eingeweiht.

Lochhausen – „Lasst uns mal ran!“: Weil es keine passenden Angebote im Viertel gibt, packen diese jungen Lochauserinnen selbst an und bauen sich eine mobile Chill-Lounge

Seit Jahren wünschen sich Jugendliche in Lochhausen einen Treffpunkt (Hallo berichtete). Nun haben Marlene Albrecht (13 Jahre), Helene Heidler (zwölf Jahre) und ihre Freundinnen die Sache selbst in die Hand genommen und eine mobile Chill-Lounge gebaut. Unterstützt wurden sie dabei vom Kinder- und Jugendfonds „Lasst uns mal ran!“, der das Projekt der Mädels mit 500 Euro förderte.

„Uns hat ein Platz gefehlt, an dem wir mal in Ruhe reden können. Zu Hause ist es oft schwierig wegen der kleinen Geschwistern und der Eltern“, sagt Marlene Albrecht. Sie wohnt im Neubaugebiet „Am Lochhausener Hügel“. In der Nähe gebe es zwar einen Spielplatz, aber der sei für Kleinkinder.

Mithilfe von Schreiner und Sozialpädagogen Marc Bühling zimmerten sie sechs Klappstühle aus Holz. „Sie waren wahnsinnig motiviert und man musste sie fast daran erinnern, auch mal eine Pause einzulegen“, sagt Bühling. Die Sitze können die Mädchen in einer gebrauchten Splittkiste am Rande der Siedlung deponieren, die das Baureferat organisierte. Dafür haben sie ein Zahlenschloss gekauft, damit jede jederzeit rankommt. Von dem übrigen Geld wollen sie noch Sitzkissen, Laternen und Dekoration kaufen.

Andreas Schwarzbauer

Offenes Ohr für Jugendliche

„Lasst uns mal ran!“ (www.lasstunsmalran.de) ist ein Kinder- und Jugendfond im Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied, für den der Bezirksausschuss jährlich 2000 Euro zur Verfügung stellt. Kinder und Jugendliche, die eine Idee zur Verbesserung ihres Lebens im Stadtteil haben, können sich um Fördergelder bewerben und ihr Projekt in Eigenregie realisieren. Seit 2011 sind schon etwa 30 Projekte entstanden. Der nächste Abgabetermin für Anträge ist am Freitag, 23. November. Zudem findet am 23. November ab 16 Uhr in der Aubinger Tenne (Ubostraße 9) das Kinder- und Jugendforum statt. Die jungen Bewohner des Stadtbezirks können dort Probleme und Wünsche äußern.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare