Führungswechsel nach 30 Jahren

Der neue Chef im Interim

+
Markus Janke (49) ist täglich in der Laimer Kleinkunstbühne – und meist an seinem Arbeitsplatz an der Technik zu finden.

Laim - Frischer Wind für den kulturellen Treffpunkt des Viertels: Marcus Janke besetzt künftig den Chefposten - Was er plant und welche Erwartungen er hat - Hallo hat nachgehakt 

Vor 30 Jahren hat Hans Falter das Interim am Laimer Anger ins Leben gerufen und zum kulturellen Treffpunkt etabliert. Jetzt tritt Falter ab und überlässt Marcus Janke den Chefposten. Bei der Mitgliederversammlung im Dezember wurde er zum Vorsitzenden gewählt – jetzt steht der offizielle Notartermin an.

Der 49-Jährige ist kein Neuer: Bereits seit über einem Jahrzehnt ist Janke im Verein Bürgertreff Laim aktiv. „Neben der Arbeit hat mir ein Hobby gefehlt. Hauptberuflich bin ich Elektrotechnik-Ingenieur. Über eine Theatergruppe bin ich ins Interim gekommen und habe festgestellt, was für eine tolle Truppe das hier ist,“ erinnert sich Janke. Er habe mal hier und da ausgeholfen, es folgten viele Nächte mit wenig Schlaf, aber umso mehr Spaß. Janke kümmerte sich vor allem um die Technik, aber auch um Organisatorisches.

Mit seinem neuen Posten wird er außerdem Leiter der Programmverantwortung. „Da wir einen Vorlauf von fast einem Jahr haben, ist das aktuelle Programm noch halb von Herrn Falter und halb von mir“, sagt Janke. Im Grunde möchte er alles beibehalten wie es war. „Ich hoffe daher, dass das Publikum unseren Wechsel gar nicht mitbekommen hat“, sagt Janke lachend. Veränderungen, die er plant, werden nach außen nicht sichtbar sein: „Ich möchte vor allem Arbeitsabläufe effizienter gestalten.“

Eine Neuerung steht jedoch an: Mehr Künstler, die bisher noch nicht im Interim waren, sollen die Möglichkeit erhalten, aufzutreten. dbo

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare