Schaden von 30.000 Euro

Brand in Mehrfamilienhaus

+
An mehreren Stellen eines Kellers hat es gebrannt.

Laim - Mitten in der Nacht wurden Hausbewohner von einem Feuer im Keller geweckt. 

In einem Mehrfamilienhaus in Laim wurde kurz nach Mitternacht eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr München wurden in die Aindorferstraße beordert. Aus dem Keller des Mehrfamilienhauses war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar. Die Einsatzkräfte gingen mit Atemschutz zum Innenangriff vor. Zügig konnten mehrere kleinere Brandstellen lokalisiert und mit einem C-Rohr abgelöscht werden. Alle Bewohner des Hauses waren bei Ankunft der Feuerwehr bereits selbstständig ins Freie geflüchtet. Eine Dame hat sich dabei eine Rauchvergiftung zugezogen und wurde von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Haus mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Der Schaden wird von der Feuerwehr auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung der Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare