Auftakt für fünfbändige Serie

Kinderbuch-Debüt: Acht Pinguine aus Neuaubing

Birgit Christiansen und Steven Lundström aus Neuaubing freuen sich über ihr Kinderbuch-Debüt „Die Pinguingang“.
+
Birgit Christiansen und Steven Lundström aus Neuaubing freuen sich über ihr Kinderbuch-Debüt „Die Pinguingang“.
  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Aus einer schnellen Kritzelei entstand ein 184-seitiges Kinderbuch eines Ehepaares aus Neuaubing. Eine Pinguingang spielt darin die Hauptrolle

  • Ehepaar aus Neuaubing veröffentlicht erstes Kinderbuch
  • Die beiden haben bereits mit Veröffentlichungen Erfahrung - allerdings in einem anderen Bereich
  • Birgit Christiansen sorgt für die Illustrationen, Steven Lundström für den Text

Neuaubing - Eine Pinguin-Bande aus Neuaubing macht seit kurzem die Kinderwelt unsicher. Das Neuaubinger Ehepaar Birgit Christiansen (46) und Steven Lundström (47) hat nämlich sein erstes Kinderbuch veröffentlicht. Hauptfiguren sind acht Kaiserpinguin-Küken, die in der Antarktis leben und aufwachsen. „Es war eine spontane Sache, die überhaupt nicht geplant war“, sagt Christiansen.

Spontane Kritzelei wird zu Kinderbuch eines Ehepaars aus Neuaubing

Sie habe ihrem Mann einen kurzen Gruß auf einen Zettel geschrieben und daneben sechs Pinguine gekritzelt, erzählt sie. Lundström habe daraufhin eine Geschichte zu der Zeichnung geschrieben. Daraus entwickelte sich schnell die Idee, ein Buch über die Abenteuer der Küken zu machen. Lundström schrieb den Text und Christiansen lieferte die Bilder.

Erfahrung mit dem Veröffentlichen von Kinderbüchern hatten die beiden bisher nicht. Christiansen ist Wissenschaftlerin und Dozentin für Altorientalistik an der Ludwig-Maximilians-Universität. Auch Lundström arbeitete zunächst an der Hochschule. Heute ist er in der Verwaltung der Inneren Mission tätig. „Mein Mann hat schon immer gerne Geschichten erzählt und seine Stoffe als Wissenschaftler oft erzählerisch dargeboten“, sagt Christiansen.

Negative Erfahrungen im Kunstunterricht

Sie selbst hat als Kind regelmäßig gezeichnet, dann jedoch an der Schule negative Erfahrungen gemacht: „Ein Kunstlehrer hat meine Bilder hart kritisiert. Weil Zeichnen für mich etwas sehr Persönliches war, ist mir die Kritik nahe gegangen. Wenn man mich stattdessen ermutigt hätte, vielleicht hätte ich Kunst studiert“, sagt Christiansen. Stattdessen zeichnete sie – abgesehen von alten Inschriften als Wissenschaftlerin – viele Jahre lang gar nicht mehr.

Das änderte sich erst mit dem Buch. Insgesamt 93 Illustrationen trug sie zu dem 184-seitigen Werk bei. „Es ist eine Besonderheit des Buches, dass es reich bebildert ist und die Geschichte in Bildern und Text erzählt wird“, sagt Christiansen. Das Buch war innerhalb von zwei Jahren fertig.

Umweltverschmutzung und Klimawandel als Themen

Es handelt davon, dass die Pinguinküken die Menschen in ihrer Nachbarschaft überzeugen wollen, ihr Leben zu ändern. „Es geht aber um Freundschaft, Zusammenhalt und die Erfahrungen des Erwachsenwerdens. Und natürlich um die aktuellen Themen Umweltverschmutzung und Klimawandel“, sagt Christiansen.

„Die Pinguingang – eine beinahe wahre Geschichte“ soll der Auftakt einer fünfbändigen Serie sein. Es ist für 19,50 Euro in den lokalen Buchhandlungen sowie online beim Böhland&Schremmer Verlag erhältlich. Es ist für Kinder ab sechs Jahren und als Selbstlesebuch für Kin­der ab acht Jahren geeignet.

Eine Aubingerin hat einen Roman über eine sizilianische Legende geschrieben.

In der Hallo-Jahresrückschau finden Sie die Themen, die die Menschen aus dem Münchner Westen 2020 bewegten.

Auch interessant:

Meistgelesen

Rätsel um BA-Schaukasten – Jahrelang ungenutzt, weil keiner von ihm wusste?
Rätsel um BA-Schaukasten – Jahrelang ungenutzt, weil keiner von ihm wusste?
Was sich im Pasinger Zentrum bald verändern könnte – Stadt prüft mehrere Verbesserungsvorschläge
Was sich im Pasinger Zentrum bald verändern könnte – Stadt prüft mehrere Verbesserungsvorschläge
Koks und Cannabis to go? Gastro wegen Corona geschlossen ‒ Münchner verkaufen Drogen im Restaurant
Koks und Cannabis to go? Gastro wegen Corona geschlossen ‒ Münchner verkaufen Drogen im Restaurant
Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran
Neuer Tunnel 2026 fertig – So geht die Baustelle am Bahnhof Laim voran

Kommentare