Runder Geburtstag

Fleißige Schutzengel

+
Hans Schilling mit seinen Lieb­sten: Tochter Silvia Rossetti (rechts), Tochter Ingrid Schmitt (Mitte) und Ehefrau Anna Schilling.

Gern gratuliert: Hans Schilling feiert rüstig seinen 100. Geburtstag im Marienstift

Die Sektkorken knallen im Marienstift in Gern, denn vor genau 100 Jahren wurde Bewohner Hans Schilling geboren. Um den gutgelaunten, rüstigen Jubilar versammeln sich seine Frau Anna (95) und die beiden Töchter, die Heimleitung und Mitbewohner, Stadtrat Otto Seidl und Hallo-Reporterin Georgina Phillips. Sie stellt die Frage, die wohl jeden beschäftigt, der Schilling kennenlernt: „Wie schafft man es, 100 Jahre alt zu werden und noch so fit zu sein?“ Seine Antwort: „Es gibt keine Patentlösung, aber auf jeden Fall hat es mit Schutzengeln zu tun. Ich hatte zum Beispiel in über 70 Jahren keinen einzigen Autounfall.“

Und er war ein begeisterter Fahrer. „Autos waren immer meine Leidenschaft“, sagt der ehemalige Audi-Mitarbeiter. Vor rund zehn Jahren hat er allerdings beschlossen, das Auto stehen zu lassen. Seinen Führerschein von 1948 hat Hans Schilling trotzdem noch in der Tasche und zeigt ihn stolz her (kl. Foto). „Einmal bei einer Führerscheinkontrolle musste der Polizist seinen Kollegen rufen, weil er so einen alten Führerschein noch nicht zu Gesicht bekommen hatte“, erzählt er.

In Gern lebt der Jubilar seit 2012, zusammen mit seiner Frau Anna. „An Weihnachten vor 73 Jahren haben wir geheiratet“, erzählt er und träumt von einer Himmelshochzeit – davon, den 100. Hochzeitstag zu feiern. In Ingolstadt, wo Hans Schilling nach einer Kriegsverletzung stationiert war, lernten sie sich kennen. Und dort blieben sie auch, bis sie sich entschlossen haben, in die Nähe ihrer Kinder zu ziehen, die beide in München leben. „Es war schon eine schwere Entscheidung, von Ingolstadt nach München zu kommen“, sagt Hans Schilling. Doch er und seine Frau haben es nicht bereut. „Jetzt leben wir im schönen Gern, wo man so gut spazieren gehen und im Biergarten sitzen kann.“ Sie haben sogar Verwandtschaft im Marienstift: Auch die Mutter eines Schwiegersohns wohnt dort.

Für die Zukunft wünscht er sich weiterhin fleißige Schutzengel: „Das ist jetzt ein guter Abschluss nach 100 Jahren, so soll es weiter gehen!“ gap

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare