In ihrem Filmriss konnte sie den Mann nicht abwehren

18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt

+
Die Polizei fand die junge Frau mit geöffneter Hose und BH.

Großhadern - Bereits am 16. Juni wurde eine betrunkene 18-Jährige in der U-Bahn vergewaltigt. Jetzt schnappte die Polizei den Täter

Die 18-Jährige stieg am Samstagmorgen (16. Juni) an der U-Bahnstation Klinikum Großhadern aus. Die Polizei geht davon aus, dass sie in der U-Bahn eingeschlafen ist, da sie aus der Wendeanlage in den Bahnhof einfuhr. Eine Streife bemerkte die junge Frau– denn ihre Hose und der BH unter ihrem verrutschten T-Shirt waren geöffnet.

Auf Nachfrage der Beamten konnte sich die junge Angestellte in ihrem betrunkenen Zustand nur teilweise erinnern. Später stellte die Polizei einen Alkoholwert von 1,77 Promille fest. Trotzdem bemerkte sie beim Aufwachen , dass ein fremder Mann seine Hand in ihrer Hose hatte.

Dank der Videoaufzeichnung in der U-Bahn konnte die Polizei am Montag den 9. Juli den 57-jährigen U-Bahnfahrer als Tatverdächtigen ausmachen und festnehmen. Der 57-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen wurde wegen Vergewaltigung einer Widerstandsunfähigen und unterlassener Hilfeleistung angezeigt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare