Reinmarplatz 

Geplanter Stelzenbau – Wohl keine Kita im neuen Gewofag-Haus

+
Der Parkplatz am Reinmarplatz wird teilweise mit einem Gebäude auf Stelzen überbaut. Ziel sind bezahlbare Wohnungen. 

Der neue Bau der Gewofag am Reinmarplatz ist schon geplant. Jetzt soll noch geprüft werden, ob eine Kita oder ein Supermarkt hinein passen. Die Erfolgsaussichten stehen allerdings nicht sehr gut...

Gern – Die Gewofag errichtet im Auftrag der Stadt und auf Initiative des Bezirksausschusses Neuhausen-Nymphenburg am Reimarplatz einen Stelzenbau mit 144 Wohnungen. Vorbild ist das Pilotprojekt am Dantebad (Hallo berichtete). 

Der BA fordert nun erneut, die Planung um eine Kindertagesstätte zu erweitern. Außerdem lässt das Gremium auf Antrag von Thomas Neuberger (Freie Wähler) prüfen, ob auch ein Einzelhandelsgeschäft in das Bauprojekt integriert werden kann. 

Beide Wünsche scheinen jedoch kaum Aussicht auf Erfolg zu haben. Die Forderung nach einer Kita wurde bereits abgelehnt. 

Auf Hallo-Anfrage erklärt Konzernsprecher Frank De Gasperi: „Bekanntermaßen integriert die Gewofag regelmäßig soziale Einrichtungen in ihre Wohnanlagen, insbesondere auch Kindertagesstätten. Bei diesem Projekt ist das nicht vorgesehen.“ 

Da das Gebäude auf Stelzen stehe, um den Parkplatz zu erhalten, gebe es weder Erdgeschoss- noch Freiflächen. Die Pläne seien zudem soweit fortgeschritten, dass schon im Frühjahr 2020 mit dem Bau begonnen werden soll. 

„Der Generalunternehmervertrag sieht Planungsänderungen, die so massiv ins Projekt eingreifen würden, nicht vor.“ Die Gewofag rechnet mit eineinhalb bis zwei Jahren Bauzeit. 

Es entstehen 144 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen für mindestens 350 Menschen. Etwa 30 Prozent der Grundstücksfläche werden überbaut. Rund 150 von jetzt 200 Parkplätzen sollen weiterhin zur Verfügung stehen.

ul

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Polizist erwischt Graffiti-Schmierer zufällig in seiner Mittagspause 
Polizist erwischt Graffiti-Schmierer zufällig in seiner Mittagspause 
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin

Kommentare