Supermarkt, Apotheke und Café geplant

So wird das Paul-Ottmann-Zentrum

+
Im Westkreuz soll sich einiges ändern.

Im Jahr 2020 wird sich die Nahversorgung im Westkreuz verbessern: Im Paul-Ottmann-Zentrum sind ein weiterer Supermarkt, eine Tiefgarage und ein Café geplant

Die Nahversorgung am Westkreuz wird sich 2020 verbessern. Denn in das neue Paul-Ottmann-Zentrum kehrt nicht nur der Penny zurück, sondern es zieht auch ein Edeka ein. Wie genau der neue Komplex aussehen wird, stellte Bauherr Roman Müller vom Unternehmen SBI den Anwohnern vor. Es wird künftig drei Gebäude sowie einen Pavillon geben. • Gebäude I

Bereits seit Ende 2017 ist das vierstöckige Wohnhaus an der Mainau­straße fertig. Es dient derzeit als Interimsstandort für viele Händler des Ladenzentrums. Später muss es nochmal komplett entkernt werden, ehe dort 26 Wohnungen entstehen. Das kostet SBI rund 1,2 Millionen Euro.

• Gebäude II

Daneben entsteht ein Bau mit Apotheke, Friseur, Geldautomaten und Supermarkt im Erdgeschoss. Im ersten Stock ist Platz für das Ärztehaus und die Stadtbibliothek. Darüber sind 39 Wohnungen geplant. An der Straße ist der Bau siebenstöckig, der hintere Teil ist niedriger und hat nur noch zwei Etagen.

• Gebäude III

In den zweigeschossigen Flachbau ziehen Penny, das städtische Bildungslokal und ein Kindergarten. Zusätzlich baut SBI einen kleinen Pavillon mit Bäckerei und Café. Unter dem Komplex wird es eine zweigeschossige Tiefgarage geben. Derzeit wird das alte Zentrum abgerissen. Im Juni soll der Neubau beginnen, der rund zwei Jahre dauern wird. Durch die Verwendung von Fertigteilen für die Außenwände soll die Lärmbelastung für die Anwohner möglichst gering sein. andy

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Gewofag-Konzept mit weniger Wohnungen – trotzdem protestieren Allacher
Neues Gewofag-Konzept mit weniger Wohnungen – trotzdem protestieren Allacher
Umweltverträgliches Wohnen mit "Möbel nach Maß"
Umweltverträgliches Wohnen mit "Möbel nach Maß"
Lauter Streit ums stille Örtchen: Bahnfahrer nutzen Toilette der Pasinger Fabrik
Lauter Streit ums stille Örtchen: Bahnfahrer nutzen Toilette der Pasinger Fabrik
Nachbarschaftshilfe in Aubing braucht dringend neue Helfer
Nachbarschaftshilfe in Aubing braucht dringend neue Helfer

Kommentare