Mehr Leben im Park

Wie das Wandercafé Anwohner in die Grünanlagen des Stadtviertels locken soll

+
Das Wandercafé will wie hier am Westkreuzer Bahnhof Grünanlagen im Viertel beleben.

Westkreuz - Zwar gibt es viele Grünlagen im Stadtbezirkt, doch diese werden kaum genutzt - mit ihrem ehrenamtlichen Mitmach-Café wollen Tilla Wiederspahn, Sabine Mayer und Judit Grünwald das jetzt ändern

Sie wollen die Grünflächen am Westkreuz und in Neuaubing beleben. Deshalb haben Tilla Wiederspahn, Sabine Mayer und Judit Grünwald das ehrenamtliche Mitmach-Café „Aloha Wanderwelt“ ins Leben gerufen. Mit ihrem blauen Verkaufsanhänger laden sie und ihre Mitstreiter diesen Sommer sechsmal in die Parks im Stadtteil ein. Sie verkaufen dort Kuchen, Waffeln, Schnittlauchbrote, Brezen sowie Bier und Prosecco. Musiker treten auf und der Spielebus sowie die Experimentierstation „Little Lab“ sorgen für ein Kinderprogramm.

Es gebe zwar viele Grünanlagen im Stadtbezirk, allerdings würden diese kaum genutzt, sagt Wiederspahn. Als sie nach Neuaubing gezogen war, sei sie zuerst mit ihren Kindern zum nächsten Park geradelt, um dort die neuen Nachbarn kennenzulernen. „Aber dort war kein Mensch“, sagt sie. Aus anderen Großstädten wie Berlin oder Köln kennt Wiederspahn das anders: „Dort treffen sich die Menschen aus der Umgebung in den Grünanlagen zum Picknicken oder Grillen.“ So kämen sie zwanglos miteinander in Kontakt. „In Neuaubing tut man das nicht“, bedauert Wiederspahn.

Deshalb testete sie mit ihren Mitstreitern im vergangenen Jahr das Mitmach-Café bei mehreren Gastauftritten an der Freiluftbox am Westkreuz. „Die Reaktionen waren positiv“, berichtet Wiederspahn. Und so wird es heuer ernst: Am Abenteuerspielplatz an der Mainaustraße und auf der Wiese oberhalb des Teichs am Ramses-Hochhaus wird die Wanderwelt an sechs Freitagen jeweils von 15 bis 20 Uhr stehen.

Die Leute sollen ihre Kinder, Spielgeräte, Klappstühle oder Picknickkörbe mitbringen. Die blaue „Aloha-Kiste“ soll dabei der visuelle Anziehungspunkt sein. „Ohne Freunde und Verabredungen gehen nur wenige in die Grünanlagen, man braucht eben eine Anlaufstelle“, sagt Wiederspahn.

„Wir hoffen, dass die Anwohner so besser in Kontakt kommen und sich vermischen“, sagt sie weiter. Denn am Westkreuz und in Neuaubing gebe es mit den Eigenheimen und Hochhäusern ganz verschiedene Bevölkerungsgruppen. 

A. Schwarzbauer

Auftakt ist am Freitag, 6. Juli, ab 15 Uhr am Abenteuerspielplatz an der Mainaustraße. Weitere Informationen und die weiteren Termine gibt es unter www.alohawanderwelt.de.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

West
Bilder: Die Kandidaten im Stimmkreis München-Schwabing (108)
Bilder: Die Kandidaten im Stimmkreis München-Schwabing (108)
Kostet Pfusch an der Stiftsbogen-Baustelle den BA-Chef sein Amt?
Kostet Pfusch an der Stiftsbogen-Baustelle den BA-Chef sein Amt?
18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt
18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.