Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro

Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro

Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro

Ominöser Container: Werden hier illegal Textilien gesammelt?

Ominöser Container: Werden hier illegal Textilien gesammelt?

Ominöser Container: Werden hier illegal Textilien gesammelt?

Streckenbegehung

Bus 157: Halteverbote sorgen weiterhin für Unmut – Ortstermin zeigt Alternativen auf

Was viele Anwohner stört: Die Einführung der Buslinie 157 zog zahlreiche Halteverbote im gesamten Viertel nach sich.
1 von 14
Was viele Anwohner stört: Die Einführung der Buslinie 157 zog zahlreiche Halteverbote im gesamten Viertel nach sich.
Einer der Hauptmängel: Früher benutzbare Parkplätze, wie hier, neben dem Grünstreifen, sind wegen der neuen Regelungen nicht mehr nutzbar.
2 von 14
Einer der Hauptmängel: Früher benutzbare Parkplätze, wie hier, neben dem Grünstreifen, sind wegen der neuen Regelungen nicht mehr nutzbar.
Ein vielversprechender Kompromiss: Abseits der Stoßzeiten (wochentags von 6 bis 21 Uhr) sollen die Halteverbote auf gerade Streckenabschnitten am Ravensburger Ring aufgehoben, das Parken zeitlich begrenzt ermöglicht werden.
3 von 14
Ein vielversprechender Kompromiss: Abseits der Stoßzeiten (wochentags von 6 bis 21 Uhr) sollen die Halteverbote auf gerade Streckenabschnitten am Ravensburger Ring aufgehoben, das Parken zeitlich begrenzt ermöglicht werden.
In den Kurven am Ravensburger Ring muss das Halteverbot aus Sicherheitsgründen bestehen bleiben.
4 von 14
In den Kurven am Ravensburger Ring muss das Halteverbot aus Sicherheitsgründen bestehen bleiben.
Das Halteverbot am Verkehrshelfer-Übergang solle vorerst bestehen bleiben.
5 von 14
Das Halteverbot am Verkehrshelfer-Übergang solle vorerst bestehen bleiben.
Ursprünglich war hier eine nach rechts abknickende Vorfahrtsstraße gelegen. Aus Gründen der Sicherheit für Fußgänger musste diese aber entfernt werden. Die aktuelle Straßenführung lautet: rechts vor links. Dies könne laut KVR und MVG nicht mehr rückgängig gemacht werden.
6 von 14
Ursprünglich war hier eine nach rechts abknickende Vorfahrtsstraße gelegen. Aus Gründen der Sicherheit für Fußgänger musste diese aber entfernt werden. Die aktuelle Straßenführung lautet: rechts vor links. Dies könne laut KVR und MVG nicht mehr rückgängig gemacht werden.
„Die Haltestelle an der Hellensteinstraße wurde trotz Parkverlust durchweg positiv angenommen“,  lobt Kriesel.
7 von 14
„Die Haltestelle an der Hellensteinstraße wurde trotz Parkverlust durchweg positiv angenommen“,  lobt Kriesel.
Besonders problematisch: Die Haltestelle Englburgstraße wird durch ein generelles Halteverbot eingerahmt. Unmittelbar hinter der Haltestelle ist eine Ausweichstelle für den Bus verortet. Die Anwohner kritisieren, dass man Ausweichstelle und Bushalt kombinieren könnte, um Parkraum zu gewinnen.
8 von 14
Besonders problematisch: Die Haltestelle Englburgstraße wird durch ein generelles Halteverbot eingerahmt. Unmittelbar hinter der Haltestelle ist eine Ausweichstelle für den Bus verortet. Die Anwohner kritisieren, dass man Ausweichstelle und Bushalt kombinieren könnte, um Parkraum zu gewinnen.

Die Parksituation, die sich durch die Buslinie 157 massiv verschlechtert hat, sorgt nach wie vor für Wirbel. Anwohner, MVG und  Stadt arbeiten jetzt an Lösungen. Hallo war vor Ort dabei.

Aubing – Die Einführung der Buslinie 157 und die damit verbundenen Halteverbote zwischen Ravensburger Ring, Hellenstein- und Aubing-Ost-Straße spalten die Meinungen der Aubinger weiterhin. Jetzt trafen sich ebenjene mit Bezirksausschuss und Vertretern von MVG und dem Kreisverwaltungsreferat (KVR), um gemeinsam vor Ort nach Lösungen zu suchen. 

Zeil des Treffens war, die Strecke zwischen den Haltestellen Tettnanger Straße und Germeringer Weg abzugehen und Kompromisse für die bemängelten Stellen zu finden. 

Koordiniert und organisiert vom BA-Vorsitzenden Sebastian Kriesel (CSU), herrschte ein reger Austausch zwischen Anwohnern und den Sachbearbeitern für Verkehrsanordnungen, Dieter Galles (KVR) und Helmut Barthe (MVG). 

Die Resonanz: Kooperativ und überwiegend positiv

Ein positives Ergebnis: Es konnten Fragen geklärt und für viele der Halteverbots-Probleme Einigungen erzielt werden. Was dabei herauskam, lesen Sie in der Bilderstrecke (siehe oben).

Die meisten dieser Lösungen wolle das KVR möglichst zeitnah umsetzen, verspricht Galles. Die Ausnahmen bilden dabei die Probleme an der Kronwinkler Straße und der Kurve der Hellensteinstraße bei den Bahngleisen: 

  • Die Lösung für erstere soll in der anstehenden BA-Sitzung am Dienstag, 6. August, entschieden und beantragt werden. 
  • Für den zweiten Sonderfall werden zwei zur Wahl stehende Varianten zur Änderung der Parksituation von der MVG geprüft. Die ansprechendere Version werde anschließend an das KVR weitergeleitet, sagt Barthe. Über die Entscheidung der MVG sollen die Anwohner bis Mitte August in Kenntnis gesetzt werden, ergänzt Galles.

Benedikt Strobach

Lesen Sie hier weitere Artikel zum Thema

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro
Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro
Feiern mit der Raupe Nimmersatt
Feiern mit der Raupe Nimmersatt
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen

Kommentare