Radl-Röhre wieder aktuell

Allacher Straße: BA fordert einen weiteren Tunnel für Unterführung

+
Häufig weichen Radfahrer in der engen Unterführung regelwidrig auf den Fußweg (rechts) aus. Der BA greift jetzt eine alte Forderung wieder auf und beantragt eine separate Radl-Röhre.

Kaum wurden die umfangreichen Baupläne für das Kirschgelände bekannt gegeben, wird auch schon wieder die Umplanung des Verkehrskonzept auf den Plan gerufen. Konkret: Die Radl-Röhre.

Untermenzing – Vorübergehend blieb es einigermaßen ruhig um die Bahnunterführung an der Allacher Straße. Doch jetzt kommt wieder Bewegung in die Diskussion um einen radlgerechten Umbau. 

Anlass liefert die Planung, das Kirschgelände in ein Wohngebiet umzuwandeln (Hallo berichtete). Gefordert wird eine zusätzliche Röhre für Fußgänger und Radfahrer unter anderem von Fritz Schneller (SPD), Victor Agerer (CSU) und Falk Lamkewitz (Grüne). 

Letzterer sagte in der jüngsten BA-Sitzung: „Das habe ich vor 15 Jahren schon beantragt.“ Die Stadt habe damals abgelehnt, weil dort diverse Leitungen verlegt wären und die Kosten auf drei Millionen Euro geschätzt wurden. „Außerdem wollte man die Radfahrer als verkehrsberuhigendes Element in der Unterführung behalten.“ 

„Radfahrer sind keine lebendigen Hindernisse“, empörte sich jetzt Stefanie Martin (CSU). Sie hofft, dass der Stellenwert des Radverkehrs heute deutlich anders bewertet wird.

Ursula Löschau

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Verspätet und überfüllt – Bus-Chaos bereitet Schülern Probleme
Verspätet und überfüllt – Bus-Chaos bereitet Schülern Probleme
Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Weil es zu wenig Schülerlotsen gibt – Eltern haben ungewöhnliche Idee
Weil es zu wenig Schülerlotsen gibt – Eltern haben ungewöhnliche Idee

Kommentare