Im Viertelzentrum zieht Bildung ein

Richtfest am Oertelplatz: Ab Mai 2019 sind Geschäfte, VHS und ASZ unter einem Dach

+
„Hier zieht die Bildung ein“, sagt VHS-West-Leiter Michael Widl-Stüber.

Allach -  „Das hatten wir noch nie“: Eine Mischung aus Einkaufs-, Bildungs- und Seniorenzentrum entsteht derzeit am Oertelplatz in Allach - Hallo kennt die Pläne, Termine und Chancen des Projekts

Am Oertelplatz entsteht im Moment ein neues Stadtteilzentrum mit einer einzigartigen Mischung: Neben Wohnungen, einer Kindertagesstätte und einem Quartiersplatz mit Brunnen wird es ein kombiniertes Einkaufs-, Bildungs- und Seniorenzentrum geben. In den Kopfbau des Einzelhandels- und Dienstleistungszentrums „Evers“ zieht sowohl die Volkshochschule (VHS) mit einem neuen Stadtteilzentrum als auch das Alten- und Service-Zentrum (ASZ) mit einer Außenstelle für Allach. Richtfest ist am 18. Juli, gemeinsame Eröffnung soll im Mai 2019 sein.

Im ersten und zweiten Stock im Kopfbau des Einkaufszentrums am Oertelplatz (ein aktuelles Luftbild) eröffnet die Volkshochschule ein neues Stadtteilzentrum. Als Nachbar zieht ein Alten- und Service-Zentrum für Allach ein.

„So eine Kombination hatten wir noch nie“, sagt Michael Widl-Stüber (55), seit zwei Jahren Leiter der VHS-West mit Sitz in Pasing. Er freut sich auf bereichernde Synergieeffekte: „Wir haben mit dem ASZ eine Kooperation abgeschlossen. Dazu gehört, dass wir Räume gemeinsam nutzen und die Programme miteinander absprechen.“ Hedwig Thomalla, Sprecherin des Sozialreferats, ergänzt: „Die Angebote beider Einrichtungen werden verzahnt, zum Beispiel werden Kursangebote der VHS mit individuellen Beratungsleistungen des ASZ verknüpft.“

Die Räume beider Einrichtungen im zweiten Stock grenzen aneinander an. Zusätzlich bezieht die VHS noch Räume im ersten Stock, insgesamt rund 700 Quadratmeter. „Wir bekommen fünf Unterrichtsräume und ein großes Foyer. Da kann man schon einiges machen“, kündigt Widl-Stüber an.

Die Detailplanung läuft. Kontakte zu Institutionen und Vereinen im Stadtbezirk werden Zug um Zug aufgebaut. „Man muss sehen, wie man Allach-Untermenzing mit seiner besonderen Struktur integriert. Die Entwicklung vom Dorf zum Industriestandort ist sehr spannend“, sagt der VHS-Leiter. Ebenso die aktuellen Veränderungen mit dem Bau von weit über 1000 Wohnungen in Allach. Darauf will die Bildungseinrichtung ebenso eingehen wie auf die noch relativ grüne Umgebung im Viertel. „Wir werden verstärkt auch rausgehen“, deutet der Programmplaner an. ul

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

West
Bilder: Die Kandidaten im Stimmkreis München-Schwabing (108)
Bilder: Die Kandidaten im Stimmkreis München-Schwabing (108)
Kostet Pfusch an der Stiftsbogen-Baustelle den BA-Chef sein Amt?
Kostet Pfusch an der Stiftsbogen-Baustelle den BA-Chef sein Amt?
18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt
18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.