Kunst für den Kreisel

Verkehrsdrehscheibe in Obermenzing wird zur Kunstgalerie

+
Sigrid Kaschuba (li.) und Ingrid Standl möchten das Image der Verdistraße aufwerten.

Obermenzing – Ein Kunstwerk soll die Verkehrsdrehscheibe am Autobahnende in Obermenzing  verschönern

Ein Windspiel wie das des Künstlers César Manrique inspirierte zu der Idee.

Das Autobahn­ende in Obermenzing soll nicht länger nur eine vielbefahrene Verkehrsdrehscheibe sein. Das fordert Sigrid Kaschuba (53) von den Grünen im Bezirksausschuss (BA) Pasing-Obermenzing. Sie schlägt vor, einen der Kreisel oder Mittelgrünstreifen mit einem Kunstwerk aufzupeppen. „Damit könnte man diese markante Stelle als Eintrittstor in die Stadt optisch sichtbar machen“, sagt sie und ergänzt: „Außerdem könnte man so auch das Image der Verdistraße aufwerten.“ Die Idee kam ihr im Lanzarote-Urlaub. „Dort werden viele Verkehrsinseln mit Kunstwerken verschönert.“

Detailvorschläge zur Kunst für den Kreisel sollen nun im BA erarbeitet werden. Damit hat das Gremium jüngst den Kulturausschuss beauftragt. In einer der nächsten BA-Sitzungen soll es dann konkreter werden. ul

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Büschl-Pläne und Postklage – Zukunft des Backstage in der Schwebe
Büschl-Pläne und Postklage – Zukunft des Backstage in der Schwebe
Aubinger Geburtshelferin will Treffpunkt für Mütter schaffen
Aubinger Geburtshelferin will Treffpunkt für Mütter schaffen
Theaterschauspieler, ASZ-Leiter und Stadtrat erhalten „Westkreuzer“ für ihr Engagement 
Theaterschauspieler, ASZ-Leiter und Stadtrat erhalten „Westkreuzer“ für ihr Engagement 
Schluss mit dem Park-Chaos – Planung von Parkhaus und Halteverbote für die Pasteurstraße
Schluss mit dem Park-Chaos – Planung von Parkhaus und Halteverbote für die Pasteurstraße

Kommentare