Friedenheimer Brücke: Busspur sorgt für Streit im BA – diese Alternativen werden diskutiert

Friedenheimer Brücke: Busspur sorgt für Streit im BA – diese Alternativen werden diskutiert

Friedenheimer Brücke: Busspur sorgt für Streit im BA – diese Alternativen werden diskutiert

Allacher Straße: BA fordert einen weiteren Tunnel für Unterführung

Allacher Straße: BA fordert einen weiteren Tunnel für Unterführung

Allacher Straße: BA fordert einen weiteren Tunnel für Unterführung

Nächster Rückschlag

Neue Hiobs-Botschaft: Vor diesem Problem steht die Bruderschaft jetzt

+
Trotz aller herben Rückschläge der letzten Zeit, will Pater Hiob nicht aufgeben.

Obermenzing – Das russisch-orthodoxe Kloster scheint seinem Namensgeber alle Ehre zu machen und hatte schon wieder kein Glück – Denn die Lokalbaukommission will maximal eine kleine Erweiterung zulassen

Die Zukunft des russisch-orthodoxen Klosters in Obermenzing steht weiter auf wackligen Füßen (Hallo berichtete mehrfach).

An einem Runden Tisch im Rathaus folgte nun der nächste Rückschlag für die Bruderschaft: Die Lokalbaukommission (LBK) lehnt die Erweiterungspläne in der gewünschten Größe ab.

Landschaftsschutz und die gefährdete Sichtachse zum Schloss Blutenburg (links): Das sind die Gründe, warum die Lokalbaukommission den Umfang der Erweiterungsplanung (rechts) des Klosters Hiob ablehnt.

Die LBK teilte dem Pasinger Bezirksausschuss mit, dass sie das geplante Projekt auf dem vorhandenen Grundstück nicht für umsetzbar hält: „Das Baurecht wurde bereits durch die 1993 gebauten Staatsbedienstetenwohnungen ausgenutzt.“ Zudem sprächen der Denkmal- und Naturschutz dagegen. Die LBK empfiehlt dem Kloster, einen Alternativstandort zu suchen oder das Kloster zu sanieren und nur einen kleinen Ergänzungsbau zu errichten. Der Bezirksausschuss bekräftigte nochmal, dass er sich eine einvernehmliche Lösung wünscht, damit das Kloster im Stadtteil bleiben kann.

Die Suche nach einem alternativen Standort verfolgt das Kloster indessen auch selbst schon geraume Zeit und hat sich deshalb auch an Kardinal Marx gewandt und um Hilfe gebeten. Für einen diskutierten Umzug nach Altomünster macht der Kardinal aber keine Hoffnungen. Für die vom Erzbistum München und Freising übernommenen Klöster wie in Altomünster, Beuerberg oder am Reutberg gebe bereits Nachnutzungskonzepte. Der einzige Rat, den Kardinal Marx der Bruderschaft geben kann: Eine direkte Kontaktaufnahme mit den in München und Bayern lebenden Ordensgemeinschaften.

Trotz der neuerlichen Rückschläge: „Wir geben keinesfalls auf“, sagt Pater Hiob, Sprecher der Bruderschaft. Man werde beide Optionen – sowohl die Erweiterung am Standort als auch die Suche nach einem Ausweichobjekt – weiter verfolgen.

Andreas Daschner

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Oertelplatz: Quartiersplatz, Einkaufszentrum mit Tiefgarage und VHS-Stadtteilzentrum eröffnet
Oertelplatz: Quartiersplatz, Einkaufszentrum mit Tiefgarage und VHS-Stadtteilzentrum eröffnet
Friedenheimer Brücke: Busspur sorgt für Streit im BA – diese Alternativen werden diskutiert
Friedenheimer Brücke: Busspur sorgt für Streit im BA – diese Alternativen werden diskutiert

Kommentare