Untermenzinger Kinder singen für den guten Zweck

Jugendsozialpreis für Grundschule an der Manzostraße

Projektleiterin Andrea Meindl (hinten, 3. v. re.) mit Musikern der Gruppe „Basement“ und mitwirkenden Schülern.
+
Projektleiterin Andrea Meindl (hinten, 3. v. re.) mit Musikern der Gruppe „Basement“ und mitwirkenden Schülern.

Untermenzing: Diese Kids helfen mit Michael-Jackson-Sound. Sie haben eine Benefiz-CD aufgenommen.

Wer kann schon von sich behaupten, dass er in der Grundschule seine erste CD mit Welthits aufgenommen hat? Rund 40 Zweit- bis Viertklässler der Grundschule an der Manzostraße können das. Und sie haben nicht nur einen professionell produzierten Tonträger vorzuweisen, sondern helfen mit dem Verkaufserlös zudem sozial benachteiligten Kindern im Stadtteil. Dafür bekommen die Manzo-Schüler jetzt auch den mit 1000 Euro dotierten Jugendsozialpreis des Lions-Clubs München-Blutenburg.

Monatelanges Vorarbeiten für die Aufnahme

Hinter dem eigens dafür gebildeten Chor und seinen Leiterinnen Andrea Meindl und Alexandra Riedl liegen monatelange Vorarbeiten. Profi-Hilfe leisteten die Musiker der Gruppe „Basement“, darunter Andrea Meindls Söhne Tim (22) und Thomas (17), die einst selbst die Manzoschule besucht haben. Als Studenten betreiben sie und der Musiker Florian Knoll (23) die Basement GbR, die sich um alle rechtlichen und finanziellen Fragen des Projekts gekümmert hat. „Und das waren nicht wenige“, sagt Andrea Meindl.

Einstudiert und aufgenommen wurden Songs großer Stars wie Michael Jackson („We are the world“), Dionne Warwick („That’s what friends are for“) und Andreas Bourani („Auf uns“). „Auch anhand der Liedtexte wurden die Kinder an ein solidarisches Verhalten gegenüber anderen Menschen und fremden Kulturen herangeführt“, erklärt die Projektleiterin. Vom Spaß ganz abgesehen. „Es war eine Wahnsinns-Erfahrung“, so Andrea Meindl.

Zu beziehen ist die Benefiz-CD „Time for children“ für sechs Euro im Internet unter www.basement-livemusic.com. ul

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kampf um das Versicherungsamt –Stadt verlagert Beratungsstelle von Pasing in die Innenstadt
Kampf um das Versicherungsamt –Stadt verlagert Beratungsstelle von Pasing in die Innenstadt
München würde Ausrichtung eines „HörFußballSpiels“ wohlwollend prüfen – Was es damit auf sich hat
München würde Ausrichtung eines „HörFußballSpiels“ wohlwollend prüfen – Was es damit auf sich hat
München: Mädchen von Männer-Gruppe angegangen - Polizei sucht Zeugen
München: Mädchen von Männer-Gruppe angegangen - Polizei sucht Zeugen

Kommentare