Dritter und letzter Teil

Von Trash-Art zur Teilhabe

+
Impression vom zweiten Teil des Kunstfestivals, das im Juli in der Unterführung an der Menzinger Straße auf Höhe des Wintrichrings stattgefunden hat.

Abschluss des „Festivals für unangepasste Kunst“ mit Ausstellung und Aktion im Kreativquartier

Eine Ausstellung plus Happening unter dem Titel „Partizipation“ bildet vom 7. bis 9. Oktober den dritten und letzten Teil eines „Festivals für unangepasste Kunst“. Dazu laden die Kuratorinnen Agnes Felicitas Adler (alias ADLER A.F.) und Jessica Petraccaro-Goertsches ins Mucca im Kreativquartier an der Schwere-Reiter-Straße 2 ein.

Zur Eröffnung am Freitag, 7. Oktober, ab 18 Uhr präsentiert die Initiatorin ADLER A.F. ihre Trash-Queen-Performance „In Art We Trust!“. Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Oktober, stellen 17 nationale und internationale Künstler jeweils von 15 bis 18 Uhr vor, was ihnen zum Thema Partizipation einfällt. Sie beteiligen sich mit Spoken Art, Performance, Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Textilkunst. An beiden Tagen finden jeweils zwischen 16 und 17 Uhr Künstlergespräche statt.

Das zweite Münchner „Festival für unangepasste Kunst“ hat im Mai in Berg am Laim mit Aktionen zum Thema Demokratie begonnen und wurde im Juli in Nymphenburg unter dem Titel „Macht“ fortgesetzt (Hallo berichtete). ul

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare