Beim Aubinger Tunnel

Horror-Crash auf der A99: Fünf Personen im Krankenhaus – Feuerwehr setzt hydraulische Rettungsschere ein

Horror-Crash auf der A99.
+
Horror-Crash auf der A99.

Ein Unfall mit drei Autos auf der A99 kurz nach dem Aubinger Tunnel legt den Verkehr lahm. Die Feuerwehr musste ein Fahrzeug mit einer hydraulischen Rettungsschere öffnen.

  • Unfall auf der A99 kurz nach dem Aubinger Tunnel.
  • Drei Fahrzeuge waren beteiligt, fünf Personen wurden verletzt.
  • Ein Auto musste mit einer hydraulischen Rettungsschere geöffnet werden.

Auf der A99 Richtung Salzburg kurz nach dem Aubinger Tunnel ist es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf zum Teil schwer verletzten Personen gekommen. Aufgrund der vielen Anrufer - darunter ein Arzt, der erste Hilfe leistete - wurde ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. 

Vor Ort erwartete die Einsatzkräfte drei Autos, alle mehr oder weniger zerstört. Die Fahrerinnen aus zwei Fahrzeugen konnten sich noch selbstständig aus ihren Autos befreien. Sie wurden vom Rettungsdienst ärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall auf A99 bei Aubinger Tunnel - Personen im Fahrzeug eingeklemmt

Das dritte Auto, in dem sich drei Personen befanden, wurde am Heck so starkt beschädigt,  dass die Fahrerin sowie die Mitfahrerin auf der Rücksitzbank eingeklemmt wurden. Der Beifahrer erlitt einen Schock. Die Feuerwehr musste das Dach und die Türen des Fahrzeugs mit hydraulischem Rettungsspreizer und hydraulischer Rettungsschere abtrennen um die eingeklemmten Personen schonend zu befreien. 

Das Fahrzeug musste von der Feuerwehr mit einer hydraulischen Rettungsschere geöffnet werden.

Während der Arbeiten wurden diese ständig von Rettungsdienst und Notarzt betreut. Aufgrund der schweren Verletzungen musste die Mitfahrerin auf der Rückbank mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik transportiert werden. 

Eine Person musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Bis zirka 22 Uhr musste der betroffene Autobahnabschnitt gesperrt werden. Zu dem entstandenen Sachschaden kann von der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.

Berufsfeuerwehr München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Das Aubinger Wirtshaus Stand vor dem Aus – jetzt kommt die neue Pächterin
Das Aubinger Wirtshaus Stand vor dem Aus – jetzt kommt die neue Pächterin
Letzte Runde im Burenwirt: Das Ende einer Institution
Letzte Runde im Burenwirt: Das Ende einer Institution
München: Parteien suchen nach Kommunalwahl Partner im Stadtrat 
München: Parteien suchen nach Kommunalwahl Partner im Stadtrat 

Kommentare